11 Gründe für Disqus

Letztens hatte ich etwas über das Kommentarsystem Disqus gebloggt und danach waren irgendwie noch nicht alle Unklarheiten beseitigt, so dass ich mir vorgenommen hatte, das Thema noch einmal aufzugreifen. Dankenswerter Weise hat Fred Wilson heute dann noch Three Reasons To Use Disqus genannt sowie noch dazu auf ein Blog mit 25 Gründen für Disqus hingewiesen, so dass ich mir einfach nur die besten Gründe rauspicken muss.

Ein paar Sachen gleich vorneweg: ja, Disqus ist bislang noch nicht eingedeutscht, was mir herzlich egal ist. Ausserdem bindet man es per Javascript ein und verliert damit die Kommentare als festen Bestandteil der Seite und damit den Unique Content und sicherlich auch GoogleJuice. Da muß man mit leben können.

So, jetzt aber zu den Punkten, die sehr für Disqus sprechen:

1. einmal anmelden, auf x Blogs kommentieren
2. Kommentare laufen bei Friendfeed rein
3. man kann auf Kommentare per Email antworten, also auch locker von unterwegs
4. man kann Kommentare editieren.
5. ein Dashboard für alle meine Kommentare, Blogs, etc.
6. Spamschutz
7. Status-Infos über Kommentierer (Twitter, Flickr, etc.)
8. Super-einfaches Setup
9. Kommentare gehören mir, ich kann diese exportieren
10. es gibt eine API
11. mit dem gReader-Plugin für Firefox kann man in Google Reader mit Disqus kommentieren.

Ich bin recht angetan von Disqus, falls man das bis hierhin noch nicht gemerkt hat.

7 Antworten auf „11 Gründe für Disqus“

  1. tja…trotzdem kein disqus an bei dir was? :) Aber ja, import fehlt noch, das alte API Plugin für WordPress muss wieder funktionieren, trackbacks wären schön (wobei ich noch nicht weiß ob die nicht getrennt behandelt werden, sollte sie ja eigentlich) … aber mal sehen wie es weiter geht mit denen. :)

  2. Sabrina Bryan nude
    Mark Ballas
    Spencer Pratt
    Kristen Bell nude
    Patricia Cornwell
    Katie Couric nude
    Sarah Jessica Parker nude
    Heidi Montag nude
    Carrie Underwood nude
    Shannon Elizabeth nude

  3. Stimmt schon Disqus ist eine feine Sache, habe es mit dem WordPress plugin direkt in mein brandneues Blog eingebunden. Mittlerweile ist es ja auch in deutsch zu haben.

  4. Hallo,
    anscheinend hast du DisQus wieder entfernen müssen, aus welchem Grund auch immer:-)
    Ich habe aber darüber berichtet und auf deinen Beitrag verlinkt, aber offensichtlich ist der Pingback nicht angekommen.

    Daher würde ich diesen hier gerne manuell einfügen. Danke!
    http://internetblogger.de/2009/07/disqus-ein-kommentarsystem-fuer-blogs/

    DisQus an sich ist ein interessantes Kommentarsystem, aber ich nutze es nur auf meinem 2ten eher privaten WordPress/Twitter-Blog.
    Gruss..

Kommentare sind geschlossen.