Taxi: Hamburg und Berlin im Vergleich

Nico —  18.07.2008

Sven behandelt in seinem Blog gerade aktuell das Thema Taxi Hamburg vs. Berlin und kommt zu einem interessanten Fazit:

In Hamburg kommt ein Taxi für 517 Einwohner, in Berlin sind es nur 491 Taxen. Bei der Größe von Berlin und der Tatsache, dass Taxen eher in belebten Gegenden umherfahren, ist die gefühlte Taxidichte in Berlin schlimm deutlich höher.

Wie oft stand ich schon in Hamburg an der Strasse und es kam kein Taxi … so etwas gibt es in Berlin nicht, da kommt alle Nase lang ein Taxi um die Ecke.
[…]
Darum gewinnt Berlin bei Taxi Hamburg vs. Berlin mit 419:517

Und das ist, ehrlich gesagt, totaler Quatsch.

In Hamburg gibt es Hansa-Taxi, auch bekannt als 211211, die kann man immer anrufen, die schicken immer ein Taxi, zu jeder Adresse, auch einer Strassenecke. 211211 kann man am Flughafen anrufen und auch am Hauptbahnhof, die haben da jeweils einen Abholservice. Da die Preise überall gleich sind, fahre ich grundsätzlich nur mit 211211, weil da die Fahrer freundlich sind, alle Karten akzeptiert werden, die Fahrzeuge sauber sind und die Fahrer wissen, wo man hin will und wie man dort hinkommt.

Ja, Berlin hat die Kurzstrecke. Das ist aber auch alles. Berlin hat die letzten Droschken, das kann man als charmant bezeichnen, oder auch als Zumutung ansehen. Sprungfedern, die mich auf der Rückbank anlächeln und aus einem völlig durchgesessenen Sitz kommen, finde ich eher nicht so angenehm, da bin ich etwas spiessig, das gebe ich gerne zu. Zu der bekannte Berliner Schnauze sage ich jetzt mal nix. Will man mit Karte bezahlen, dann wird ein völlig anachronnistisches System bemüht mit einer telefonischen Authorisierungsabfrage oder man wird auf Barzahlung verwiesen. Da ist nur noch Köln schlimmer, selbst am Flughafen gibt es nur Taxen mit der guten alten Ratsche, so dass man sich vorkommt wie auf einem Basar im Orient.

Wenn ich Taxi fahre, dann will ich für den Preis auch ordentlichen Service. Da kann Berlin echt nicht mithalten, lieber Sven.

6 responses to Taxi: Hamburg und Berlin im Vergleich

  1. Guck, so unterschiedlich sind die Präferenzen: Wenn ich in Hamburg Taxi fahre, dann über die Genossenschaft „Das Taxi“ 22.11.22 – super nette Leute, selbstverständlich ebenfalls stets und überall zu erreichen. :)

    Ich hoffe aber ja, dass sich citypendler.de durchsetzt, quasi eine Art Mitfahrgemeinschaft für den innerstädtischen Verkehr (Pendler!) und im Vergleich zu ÖPNV und Taxis a. komfortabler und b. billiger. Mit GoogleMaps-Integration auch über's Handy sehr komfortabel, aber da hat Berlin derzeit eindeutig die Nase vorn.

  2. na gut, 221122 kann man auch mal nutzen :)

  3. Der Berlinertaxifahrer hat nur einen Vorteil, wenn Du als Gast auf diese pseudolustige Berliner Schnauze stehst und das als weltstädischen Charme wahrhaben möchtest. Ich möchte den Test um Frankfurt erweitern und dann ist Hamburg ganz klar Taxistadt Nummer Eins. Die von Nico genannte Zentrale unter 211 211 ist wirklich super und weder in Ffm noch in Berlin bin ich durchgehend so vernünftigen Taxlern begegnet wie in HH.

    Selbstverständlich gibt es auch in der Hansestadt echte Reinfälle, wer z.B. am Hbf in eine Taxi einstiegt dürfte in ziemlich vielen Fällen einen „Griff ins Klo“ machen. Am Dammtorbahnhof dagegen sind meist bessere und ortskundigere Taxifahrer am Taxistand.

  4. du kannst auch am Hauptbahnhof bei 211211 anrufen, dann holt dich
    innerhalb von 2-3 minuten ein fahrer am reisezentrum ab.

  5. Die Begriffe „Berlin & Service“ unter einen Hut zu bringen ist schwierig, richtig spannend wird es mit dem Add-on „Berlin, Service & Taxi“.

    Da muss man in Berlin extremes Glück haben, der Taxifahrer an sich geht doch eher in Richtung „der Inbegriff des Bösen“, zumindest fühlt man sich so, wenn man in so manches Taxi in Berlin steigt.

    Ich musste mich erst an die zwoelfzwoelf gewöhnen, in Berlin konnte ich tatsächlich dank zentraler Wohnlage einfach auf die große Strasse gehen und es kam ein Taxi, in Hamburg dann eben die zwoelfzwoelf, eine tolle Nummer, die ich auch immer nutze.

  6. nichts gegen Ausländer…aber wenn ich in eine Taxe steige, dann erwarte ich einfach, dass der Fahrer deutsch spricht. Als ein Fahrer mich in sehr schlechtem Deutsch mehrfach fragte, wie der Straßenname geschrieben wird, bin ich wieder ausgestiegen. Ein 211211-Fahrer hat meinen Koffer aus dem Kofferraum geholt und dann ging es zügig los. Der Fahrer konnte den Straßennamen verstehen, ich konnte ihn verstehen…. und zügig erreichten wir mein Ziel.

    Angenehm ist es, dass ALLE Taxen vom Hansa Funk ( 211211) ein Kartenlesegerät im Fahrzeug haben.
    Wenn hamburg, dann Hansa Taxi