Archives For November 2008

Die re:publica 09 wird sicherlich eine der interessantesten Konferenzen in Berlin Anfang April 2009 sein, da bin ich mir sicher. Die letzten Male hat sich die Veranstaltung gelohnt, zwar nicht immer wegen der einzelnen Programmpunkte, sondern wegen eines sehr entspannten und interessanten Publikums.

Es gibt natürlich eine re:publia 09 Gruppe auf Facebook, der man beitreten kann, und Tickets kann man auch schon erstehen, sollte man sogar, ehrlich gesagt.

Die re:publica 09 wird auch wieder stark vom Mitmach-Gedanken geprägt sein, also bringt euch ein und stellt Eure Themen vor, dann haben wir alle was davon. Die Tickets sind ziemlich günstig und natürlich werden Blogger bevorzugt behandelt.

Link: Sv A0082

Ich hatte das ja mal vorgeschlagen, und nun ist Elke Heidenreich wieder zu sehen, bei Litcolony.de und Sevenload. Leider kann ich mir die erste Folge nicht angucken, da ich Campino nicht ertrage.

Anfang des Jahre hatte ich mir ein Bluetooth-Headset von Jawbone bestellt und war durchaus angetan davon, nur leider ist mir dann etwas abgebrochen, wahrscheinlich weil ich mein Laptop x-mal draufgepackt hatte in meiner Tasche.
Heute morgen kam dann ein Kurier mit einer Lieferung und es sah nach einem Flaschen-Paket aus, was mich gleich verzückte. In dem Paket waren allerdings zwei Dosen und eine Schnur, was ich schon mal sehr cool finde, da haben die Kids was zum spielen, und ein Jawbone-Headset. Da habe ich was zum Spielen. Das Jawbone soll ich nächste Woche bei einem Konzert mal austesten, denn man kann angeblich damit auch bei 100db telefonieren. Ich habe zwei Kinder und eine Frau, kann das also eigentlich auch zuhause austesten, freue mich aber natürlich auf das Konzert nächste Woche.
Die neue Version des Jawbone ist noch einmal etwas zierlicher geworden und sieht sehr stylisch aus, passt also sehr gut zu mir.

XING-App fürs iPhone

Nico —  26.11.2008 — 4 Comments

Ich fand die bisherige iPhone-Version von XING immer nahezu unbenutzbar und total lieblos. Nun also soll alles anders werden mit einer eigenen App für XING. Wieso eigentlich erst jetzt? Egal, die Freude überwiegt, bislang.

Die XING-App ist erfreulich reduziert auf die Messages und die Kontakte. Dazu gibt es die Status-Meldungen, die aber eher uninteressant sind IMHO. Jedenfalls nutze ich die nie und schreibe da auch nur selten was rein, was meine Twitter-Follower sicherlich erfreuen würde, aber das nur am Rande. Die Reduzierung auf das Wesentliche finde ich super. XING ist jetzt mein mobiles Adressbuch. Nun muß man nur noch diese Leute erziehen, die ihre Adressdaten nicht freigeben, sondern es präferieren, dass man sie über XING kontaktiert, oder einfach nicht nachdenken, wofür Freigaben nützlich sein könnten. Ja, kann auch an mir liegen, ich weiss. Würde ich aber ausschliessen.

Die XING-App ist nicht sonderlich aufregend, dafür aber nützlich. Danke. Darauf habe ich lange gewartet.

[ via: Twitter / Lars Hinrichs: #xing #iphone #dance http: … ]

Welcome Back!

Nico —  26.11.2008 — 2 Comments


Welcome Back from ImprovEverywhere on Vimeo.

Wenn ich irgendwo lande, steht da nie irgendjemand, da mache ich wohl irgendwas falsch.

[ via: willkommen zuhause! – fh’s soup ]