keyboardr

Nico —  24.11.2008

keyboardr bringt ein klein wenig CLI-Feeling ins Web, man navigiert mit den Pfeiltasten und öffnet mit Enter, was jetzt nicht brutal neu ist, aber einfach hübsch aufbereitet wurde.

Für jemanden wie mich, der OS X ohne Quicksilver nur schwer ertragen kann, stellt keyboardr natürlich eine sehr sympathische Idee dar, aber ich vermute mal, dass die überwiegende Mehrheit der User noch beim Mausschubsen bleiben wird, weil man das ja nun so kennt. Die Idee, mehrere Dienste zu aggregieren und die Inhalte durch Suchabfragen immer wieder neu zusammen zu stellen, hat durchaus Potential, denn es verändert die Art und Weise, wie wir im Internet navigieren und uns Informationen nähern.