XING-App fürs iPhone

Nico —  26.11.2008

Ich fand die bisherige iPhone-Version von XING immer nahezu unbenutzbar und total lieblos. Nun also soll alles anders werden mit einer eigenen App für XING. Wieso eigentlich erst jetzt? Egal, die Freude überwiegt, bislang.

Die XING-App ist erfreulich reduziert auf die Messages und die Kontakte. Dazu gibt es die Status-Meldungen, die aber eher uninteressant sind IMHO. Jedenfalls nutze ich die nie und schreibe da auch nur selten was rein, was meine Twitter-Follower sicherlich erfreuen würde, aber das nur am Rande. Die Reduzierung auf das Wesentliche finde ich super. XING ist jetzt mein mobiles Adressbuch. Nun muß man nur noch diese Leute erziehen, die ihre Adressdaten nicht freigeben, sondern es präferieren, dass man sie über XING kontaktiert, oder einfach nicht nachdenken, wofür Freigaben nützlich sein könnten. Ja, kann auch an mir liegen, ich weiss. Würde ich aber ausschliessen.

Die XING-App ist nicht sonderlich aufregend, dafür aber nützlich. Danke. Darauf habe ich lange gewartet.

[ via: Twitter / Lars Hinrichs: #xing #iphone #dance http: … ]

4 responses to XING-App fürs iPhone

  1. So geht Online-Mundpropaganda von Generation 0 (Lars) über Generation 1 (Nico) an Generation 2 (mich). Grade hab ich's installiert. :) (Schade, dass wir uns gleich nicht sehen. :( )

  2. Wurde ja auch Zeit, dass das mal kommt. Funktioniert ja ganz ordentlich. Jetzt fehtl nur noch eine vernünftige App für Qype.

  3. Ich finde die App so absolut sinnlos! -> Mehr auf http://www.appsblog.de/?p=756

Trackbacks and Pingbacks:

  1. Storyblogger » Xing App für das iPhone - 3.12.2008

    […] bereitstellen könnte. Ein direkter Anruf über die Kontaktseite hat nämlich Charme… Da hat Nico Lumma recht. Abgelegt unter: Alle Artikel im […]