Anteil der Kleinkinder in Kitas gestiegen

Nico —  18.12.2008

Die Meldung Immer mehr Kleinkinder in Kitas verblüfft jetzt nicht so total, schließlich ist es erklärtes Ziel der Bundesregierung, die Anzahl der Kitaplätze für Kinder unter 3 Jahren massiv zu erhöhen, aber diesen Teil der Meldung kann ich bestätigen:

Die höchste Quote in den westdeutschen Flächenländern erreichte Rheinland-Pfalz mit 15 Prozent. Deutlich höher lagen die Anteile in den Stadtstaaten Berlin (41 Prozent) und Hamburg (23 Prozent). Die niedrigsten Quoten wiesen mit jeweils neun Prozent Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen auf.

Den Unterschied zwischen 23 und 9 Prozent haben wir deutlich gespürt, in NRW war es sicherlich 2005/2006 noch schlimmer, denn für unsere Tochter dort einen Platz zu finden, war echt ein ziemliches Generve. Wir sind ziemlich froh, dass in Hamburg das Angebot mittlerweile recht gut ist, auch wenn es natürlich immer noch viel besser sein könnte.

Wenn jetzt gerade massiv investiert werden soll, dann wäre Personal und Ausstattung von Kitas sicherlich eine gute Investition.