getTVapps – hulu überall

Nico —  2.01.2009

hulu_splashcast_chuck_020109
Splashcast hatte letztes Jahr einen Widget-Deal mit Hulu eingefädelt und jetzt getTVapps.com gestartet. Das ist aus mehreren Gründen beachtenswert:
1. Bislang konnte Content von Hulu nur bei MySpace über Primetime integriert werden. Splashcast-Widgets werden über die Distributionstools von Gigya quasi überall embeddable gemacht. Das bedeutet, dass ich meine Lieblingsserien meinen Freunden dort zur Verfügungstellen kann, wo ich es für angebracht halte, also im Blog, bei Facebook, bei MySpace, und so weiter.

2. Splashcast selber hat noch einige Social-Features hinzugefügt, die über das reine Konsumieren von TV hinausgehen. So kann man mit einem Click auf ein kleines ‚t‘ auch gleich twittern, was man guckt und man kann für einen Fan-Channel selber Content zur Verfügung stellen. Außerdem wird angezeigt, wer derzeit noch alles die Serie guckt. Da wird sicherlich noch so einiges passieren, wenn erst einmal die entsprechende Fan-Basis geschaffen ist.

3. Die Rechte-Problematik wird noch einmal verschärft, denn die sog. Georetardation, also das Aussperren von Usern aus Regionen, für die die Online-Rechte nicht bei Hulu liegen, wird immer mehr Nutzern auf die Nerven gehen, schließlich wird man mehr und mehr über interessante TV-Serien stolpern, die man sich nicht angucken darf. Einerseits werden User mit Diensten wie Hotspot Shield versuchen, die Sperren zu umgehen, andererseits werden TV-Sender bspw. aus Deutschland irritiert sein, wenn sie Inhalte aus den USA einkaufen, die dann große Teile der Zielgruppe bereits online gesehen haben. Das wird unweigerlich zu einem Diskussionsprozeß führen, denn die TV-Sender werden den Rückgang der Werbe-Einnahmen zu befürchten haben.

Das Jahr 2009 startet sehr widgetig, mal sehen, wie es weiter geht.

3 responses to getTVapps – hulu überall

  1. Mal ganz platt solange die deutschen Sender mir nicht die Möglichkeit bieten selbst zu entscheiden ob ich etwas auf deutsch oder in der Originalsprache gucken will is mir sch… egal was mit deren Quoten passiert.

    Hotspot Shield ist für mich viel zu langsam und funktioniert irgendwie sogut wie nie. Gibt anderen Wege über Proxies die allerdings auch nur in Ausnahmefällen funktionieren.

    Noch was zu den Werbeeinnahmen.. kein Wunder oder? Ich will heutzutage nicht mehr auf einen Tag in der Woche genau zu Zeit X warten um ein Programm zu sehen das dann auch noch mit Werbung nur so zerpflückt wird. Gebt mir 24/7 On Demand in OmU oder ohne U und haut von mir aus 2-3 Werbeclips VOR das Video aber doch bitte nicht zwischendrin…

  2. Sorry… das musste irgendwie raus

Trackbacks and Pingbacks:

  1. Andreas Journal» Blogarchiv » Frohes Neues! - 2.01.2009

    […] Ich hatte es fast erfolgreich verdrngt, aber dann las ich folgenden bemerkenswerten Satz bei Nico Lumma. Bislang konnte Content von Hulu nur bei MySpace ber Primetime integriert werden. […]