Tweetback-Plugin für WordPress

Nico —  9.01.2009

Vor 5 Tagen habe ich angemerkt, wie cool ich Tweetbacks fände, inspiriert durch einen Artikel bei Mashable über 10 Ways Twitter will change Blog Design in 2009.

Netterweise hat sich Florian hingesetzt und ein Tweetback-Plugin für WordPress entwickelt, das er dann in den letzten Tagen zusammen mit Malte getestet und verbessert hat, so dass es heute veröffentlich werden konnte: Tweetback. Florian hat einen Twitter-Account für @tweetbackwp einegrichtet und sammelt Feedback auf einer Getsatisfaction-Seite.

Es gibt auch noch zwei weitere Tweetback-Varianten, die zusammen mit Florians Tweetback-Plugin für WordPress in einer Übersicht an der Pl0gbar vorgestellt werden: Dan Zarellas Tweetback-Plugin und Yoast Tweetbacks.

Wie funktionieren Tweetbacks? Eigentlich ganz einfach. Man twittert den URL des Artikels (und idealerweise auch noch einen Kommentar dazu) und schon wird dieser Tweet an den Artikel angehängt, eben wie ein normaler Kommentar, inklusive Avatarbildchen falls dies bei den Kommentaren konfiguriert ist. Ich finde das super, weil es Kommentare und Tweets miteinander verknüpft. Davon verspreche ich mir eine Erleichterung für alle, die sich an der Konversation beteiligen wollen.

[ Disclosure: Florian und Malte sind Ex-Kollegen und Freunde von mir, mit denen ich auf unterschiedlichen Projekten zusammenarbeiten durfte, ich bin daher natürlich extrem voreingenommen, und das ist auch gut so. ]

One response to Tweetback-Plugin für WordPress

  1. Wir schreiben das Jahr 2013. Wie sieht es inzwischen mit Tweetback-Lösungen für WordPress aus?