Grabschen beim Bundesvision Songdingens

Nico —  14.02.2009

Prolo7 rekrutiert die Moderatoren wohl direkt aus dem Publikum dieser hirnlosen Sendung. Wenigsten stimmen die Reflexe bei der Moderatorin.

[ via: deutsches nippelgate | logbude | logbu.de | logbuch.caasn.de ]

14 responses to Grabschen beim Bundesvision Songdingens

  1. Jeder hat ja so seine Meinung, aber was ist bitte Hirnlos an einer Sendung im deutschen Fernsehen die deutsche Musik fördert und promoted?

    Kann keinem Schaden und die Musik an sich war (beinahe) durchweg gut gemacht und schön dargeboten.

    Der Grabscher oben sah für mich Live irgendwie gestellt aus, im Video nichtmehr so ganz ;)

  2. Danke für den Link, wollte es mir eh nochmal anschauen, aber war zu faul zum suchen. Nachdem ich es mir jetzt aber noch 2 Mal angeschaut habe, würde ich wetten, dass es gefaked ist. Abgesehen davon waren die 2 wenigstens halbwegs witizg („wie enthousiastisch die Leute jubeln, wenn man ihnen Freibier verpricht“), andere Moderatoren waren einfach nur dämlich.

  3. Ich würde auch sagen, dass das bestimmt im „Drehbuch“ stand.

  4. Naja, es macht einen Unterschied, ob man über die Entgleisung eines „Triebgesteuerten“ oder den Versuch eines Show-Effekts zweier ausgeflippter Radiomoderatoren diskutiert. Wenn man bei Zweiterem mit dem Vergleich argumentiert, dann schau Dir mal den Moderator aus HH an, der auf seinem Kopf ein Ufo landen ließ oder den unsympathischen Typ woher auch immer, der die Punkte an Bayern mit „ich hatte gehofft das bleibt mir erspart“ kommentierte…
    Oder, noch besser: Lassen wir es dabei… und einigen uns darauf, dass die Radiomoderatoren gestern Abend wohl alle auf nem Trip waren… ;)

  5. Man schaue sich nur einmal „Aktionen“ auf http://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Blomberg an. Würde mich nicht wundern, wenn das nicht abgesprochen war. ;) Hier übrigens noch in voller Länge: http://www.youtube.com/watch?v=NmEYwJhureQ

  6. @nico Fast könnte mensch sagen: „weder noch“, aber es macht es schlimmer. Denn die Grabscherei an sich ist schon schlimm, aber Grabscherei in der Hoffnung zu verwenden, dass sich alles darauf stürzt (wie wir hier gerade), das ist dann ja noch eine Ecke schlimmer.

  7. Finde das sieht recht real aus, hat sich schön zum Löffel gemacht der Typ, schöne Reaktion der Dame!

  8. Nun kenn ich die beiden nicht aus ihrer Radioshow heraus. Mag auch sein, dass es eben ein „running gag“ ist bei dem Radiosender?!

    Das Grabschen und der Schlag wirkten schon sehr spontan und die bedrückte Reaktion des Moderators verdammt ehrlich. Jeder Mann weiß wie man sich nach einer plötzlichen Ohrfeige fühlen würde…

    ich bin unentschlossen, ob es sich um ein inszenierten Spaß handelt oder um eben um ein „Nippelgate“

  9. bei der mädchenmannschaft (http://maedchenmannschaft.net/da-lacht-nur-wieder-keiner/) ist nachzulesen, dass das deren running gag ist.
    ich finde es armseelig, wenn sowas bei den hörern gut ankommt oder eine redaktion dieses dumpf-sexismus-geschlechterkampf für witzig genug hält, um ihr moderatorengespann so aufzustellen. bah.

  10. Als ich mir das gestern angesehen hab, dacht ich, dass das ein Scherz sei. So wie ich die beiden einschätze (ja, morgens im Auto der Mitfahrgelegenheit hört man bigFM!) finden die das ganz lustig. Außerdem positioniert sich die Tante vor dem „Grabschangriff“ auch erst mal richtig. … Aber mitlerweile Berichten ja so einige Sender von diesem „Skandal“/“Attacke“/“Eklat“…

  11. Tja, was soll man sagen. BigFM eben. Da kann man nicht viel erwarten.

  12. Wenn’s nicht gestellt war, wird das für beide ja eine schöne weitere Zusammenarbeit bei BigTitsFM.