Facebook Terms of Service wurden gezuckerberged

Nico —  18.02.2009

So wurde man heute morgen bei Facebook begrüsst:
fbtosupdate_180209
Man kennt das ja. Privacy-Settings, Apps, Beacon, jedes Mal handelt Facebook erst und rudert dann nach einigem Protest zurück. So auch dieses Mal und nun gibt es wieder die alten Terms of Service:

Many of us at Facebook spent most of today discussing how best to move forward. One approach would have been to quickly amend the new terms with new language to clarify our positions further. Another approach was simply to revert to our old terms while we begin working on our next version. As we thought through this, we reached out to respected organizations to get their input.

Going forward, we’ve decided to take a new approach towards developing our terms. We concluded that returning to our previous terms was the right thing for now. As I said yesterday, we think that a lot of the language in our terms is overly formal and protective so we don’t plan to leave it there for long.

Facebook wird jetzt sicherlich einige Zeit verstreichen lassen und dann erneut versuchen, praktikable Terms of Service zu veröffentlichen, die wahrscheinlich deutlich machen werden, daß User mit shared Items natürlich auch immer ein Stück weit aus der Hand geben, was mit diesem Informationshappen passieren wird.

Je mehr wir unsere Inhalte online mit Freunden und Bekannten teilen, desto komplizierter werden künftig die Nutzungsbedingungen für Plattformen sein. Das sollte allen Beteiligten klar sein und es wird keinen Königsweg geben, der alle zufrieden stellt, sondern das Grundverständnis für die Online-Aktivitäten in Social Networks muß sich erst noch in der Breite entwickeln. Facebook hat jetzt eine Gruppe eingerichtet zum Thema Facebook Bill of Rights and Responsibilities, in der munter diskutiert werden soll.

Trackbacks and Pingbacks:

  1. bwl zwei null · Facebook und das neue Verständnis von “Gut informiert” sein - 13.03.2009

    […] ist schon ein Phänomen: Fehltritte wie vor kurzem bei den AGB’s (siehe dazu Nico Lumma und auch Leander Wattig) werden rasch wieder ausgebügelt und schaden dem enormen Wachstum […]

  2. Zielgruppenspezifische Werbung? | Marko`s Blog - 14.01.2010

    […] will mir Facebook wohl damit sagen? Also bevor der Herr Zuckerberg sich klammheimlich die Nutzungsrechte an den Inhalten der Nutzer unter den Nagel reißen will, um damit womöglich Geld zu verdienen, […]