Koalitionen: ab 2010 geht alles

Nico —  11.10.2009

So langsam scheinen die alten Koalitionsoptionen endlich den Realitäten in Bund und Land angepasst zu werden. Lange Zeit war die FDP die einzige Partei, die für eine Koalition zur Verfügung stand, dann kamen in den 90ern die Grünen hinzu, dann die PDS/Linke und nun scheint nach der Option rot-rot-grün auch schwarz-gelb-grün möglich zu sein.

Abgesehen davon, daß meine persönliche Präferenz eher so aussieht, daß es einen Ministerpräsidenten von der SPD gibt, finde ich die heute im Saarland gefundene Option durchaus spannend. Es gibt jeder einzelnen Partei mehr Spielraum, um für ihre Inhalte zu kämpfen, weil die Parteien nicht mehr in das starre und antiquierte links-rechts Schema eingezwängt sind. So wie Christoph Matschie in Thüringen entscheidet, daß mit der CDU mehr erreicht werden kann aus Sicht der SPD, so entscheiden dann die Grünen im Saarland, daß sie mit der FDP und der CDU ihre Punkte durchgesetzt bekommen. Das finde ich sehr gut, vor allem weil es Denkblockaden verhindert, sondern Flexibilität erfordert. Ausserdem führen diese neuen Koalitionsoptionen endlich dazu, daß im Wahlkampf nicht schon vorher eine Farbenkonstellation beworben wird, sondern die eigenen Themen gepusht werden, mit dem Ziel, in den Koalitionsverhandlungen möglich viele eigene Inhalte umzusetzen.

Wann koalieren die beiden konservativen Parteien CDU/CSU und Die Linke miteinander?

9 responses to Koalitionen: ab 2010 geht alles

  1. Klar, „Welche meiner Inhalte kann ich umsetzen“ ist ein wichtiger Punkt. Aber „Für welche Inhalte steht der andere und wieviel davon muss ich akzeptieren“ ist auch nicht ganz unwichtig. Hätte ich im Saarland grün gewählt, würden sich mir jetzt die Nackenhaare aufstellen weil ich meine Stimme gerne zurück hätte.

  2. deswegen wähle ich ja nie grün :)

  3. Meine Stimmen hatten sie… :(
    Im Zukunft aber nicht mehr.

  4. Ach, ihr braucht einfach Volksabstimmungen :P – sonst ist man so auf Parteien fixiert und das ist irgendwie schade.

  5. Wie würde so eine Koalition aus Linken und Union heißen, habe ich mich vorhin auch schon gefragt. Vielleicht Schwarz-Links? Rechts-Links-konservativ? ZickZackKoalition?

  6. Nico, so selten ich mit deiner politischen Überzeugung einhergehe, so sehr stimme ich dir jetzt zu.

  7. @johannes hmm, auch das noch :)

  8. Du bist unberechenbar. Erwartungsmässig hätte da oben stehen müssen: „Die verdammten Grünen, so kommt die SPD nie wieder an die Macht.“ Stattdessen freust du dich über das Farbenspiel, dass nun für die SPD nur noch die von dir verhasste PDS bereit hält.

  9. Stefan, das siehst Du falsch. Auch die SPD hat Optionen. Allerdings führt diese Koalition-Option dazu, daß für die Linke kein Koalitionsautomatismus entsteht.