TV-Abo mit Apple iTunes für $30 im Monat?

apple_tv_intro_graphicAch, ich liebe die brodelnde Gerüchteküche zu diesem Thema. Apple iTunes Pitch: TV for $30 Per Month und Peter Kafka fragt:

Would you pay $30 a month to watch TV via iTunes?

That’s the pitch Apple has been making to TV networks in recent weeks. The company is trying to round up support for a monthly subscription service that would deliver TV programs via its multimedia software, multiple sources tell me.

Apple (AAPL) isn’t tying the proposed service to a specific piece of hardware, like its underwhelming Apple TV box or its long-rumored tablet/slate device. Instead, the company is presenting the offer as an extension of its iTunes software and store, which already has 100 million customers.

Tief in meinem Herzen finde ich natürlich, daß der iTunes proprietärer Murks ist und das ich am Liebsten alle Sendungen mit einem offenen Standard bekomme, und so weiter und so idealisierend, aber da der iTunes Store so etwas von einfach zu bedienen ist, würde ich mich freuen, wenn man darüber auch „richtig“ TV gucken könnte. Wobei ich wenig Interesse an deutschen Serien hätte, sondern eben an amerikanischen Serien in der Originalfassung. Und dabei stellt sich dann auch die Frage, wie sich das Kräfteverhältnis im Fernsehbereich bald verändern wird. Ich sehe da einen ziemlich Umschwung hin zu den Studios, die Inhalte erstellen und zu den Nutzern, die Inhalte gucken und einfordern. Der Fernsehsender an sich wird künftig eine immer unwichtigere Rolle spielen und einer von etlichen Distributoren der Inhalte werden.

6 Antworten auf „TV-Abo mit Apple iTunes für $30 im Monat?“

  1. Hmm, also wenn das bedeutet, dass man für vermutlich umgerechnet 30 Euro US-Serien im Original sehen könnte, dann ist das natürlich ein gutes Angebot. Ich persönlich würde aber gerne auch live Fernsehen dort haben, am besten mit Verknüpfung zu Facebook, Twitter oder so, wegen dem gemeinschaftlichen TV Erlebnis. X Factor, American Idol weltweit live über iTunes, das würde mich interessieren.

    Ob das nun über iTunes oder normal über Fernsehen oder ein Zwischending läuft ist mir egal: Ich möchte einfach nicht ausgeschloßen oder kriminalisiert werden, wenn ich ausländisches Fernsehen schauen möchte. Grade Casting-Shows oder US-Serien sind ja inzwischen weltweit präsent via Internet. Da brauch man nur mal auf die Trending Topics bei Twitter zu schauen: da stehen immer TV Shows drin.

    1. naja, ich vermute mal, daß es wieder irgendeine regionale begrenzung geben wird, georetardation im fachjargon.

  2. 250€ p.a. fürs Fernsehen ausgeben? Never ever! Das, was ich schaue, muss „kostenlos“ sein, darf Werbung beinhalten und muss kein HD sein.
    Für meine GEZ-Knete will ich min. einen Radiosender, der mir gefällt . ÖR Fernsehen finanziere ich halt als Kollateralschaden mit (Weiß gar nicht, wo die sich auf meinem Sat-Receiver rumtreiben, was aber nix heißen soll, da ich eh net groß weiß wo da was ist :-) )

    Also nochmal extra bezahlen, nur für den Luxus, dass zu schauen, was ich will, wann ich will? Hmmm, da haue ich doch die Platte im Receiver voll (Wobei da eh zig GB an Filmen und Serien abgespeichert sind, die nie das Licht des LCDs sehen werden) und schaue es dann, vielleicht… Eine quasi unendlich große Auswahl steigert doch das Lustgefühl des TV-Konsums nicht automatisch um den gleichen Faktor. Eher den Frust, weil man doch nicht alles sehen kann wann man will oder am Ende aller Tage daliegt, so vor sich hin stirbt und denkt „Mischd, zuviel in die Kiste geschaut und nun in die Kiste gelegt…“

    1. hmm, wir haben digitales Kabel, dafür bezahlen wir eh schon, haben 80 Kanäle und nie das, was ich gucken will. da fände ich itunes store schon praktischer.

      1. Ja, es macht sicherlich für manch einen Sinn. Ich lege halt mein TV-Verhalten der letzten 2 Jahre zu Grunde und hätte mit Sicherheit keinen Cent in die tech. Infrastruktur hier investiert. Nur meine Frau wollte halt, PVR wegen der Kinder und so. Aber wir kommen nicht dazu. Okay, das wird sich in den kommenden Jahren auch wieder ändern, aber jetzt, mit 19 Monaten und 3 Monaten ;-))))

        Aber wenn ich so die Angebote von RTL&Co. so sehe, und dann mal überlege, welche Sendungen wir gerne schauen/schauten und die dann kaufen/mieten würde… 2,49€ oder so. Nee, das geht mir nicht in den Kopf rein. Ich bin halt TV ohne monatliche Fixkosten gewohnt mit ner Sat-Anlage die abgeschrieben ist.

        Aber ich glaube, Deine Einstellung ist der Wunsch ein jeden Medienhändlers: Ans Bezahlen gewöhnt sein. Bei mir, dem Hasser aller Fixkosten, beisen die sich da noch ne Weile die Zähne aus :-)

        1. Erstens wird es das nur mit strikter regionaler Begrenzung geben. Und wenn es dann zweitens nach Deutschland kommt, wird einem garantiert ein regionalisiertes, dem „deutschen Geschmack“ angepasst angepasstes Angebot vorgesetzt mit Zwangssynchonfassung.

Kommentare sind geschlossen.