Enquete-Kommission Verantwortung in der medialen Welt

Wie vielleicht der ein oder andere geneigte Leser bereits mitbekommen hat, wurde ich als Experte in die Enquete-Kommission Verantwortung in der medialen Welt am Landtag Rheinland-Pfalz berufen. Nach der konstituierenden Sitzung findet nun die erste Arbeitssitzung statt, mitsamt einem Livestream, der am 25.11. ab 14 Uhr auf www.landtag.rlp.de zu finden sein wird und einer Email-Adresse für Live-Feedback:

Für diese neue Art der Präsentation und Information hatte Landtagspräsident Joachim Mertes in der konstituierenden Sitzung am 30. September 2009 grünes Licht gegeben. Er betrachte die Enquete-Kommission auch als eine Art Versuchslabor im Umgang mit den neuen Medien und sagte die Unterstützung durch die Landtagsverwaltung, den Vorstand und den Ältestenrat zu. Wenn über die Verantwortung in der medialen Welt gesprochen werde, dann solle man alles nutzen und ausschöpfen, was heute an medialen Möglichkeiten zur Verfügung stehe, so Mertes.

Als Stargast der ersten Sitzung wurde Katharina Borchert eingeladen, um ein Referat zum Thema „Digitale Lebenswelt – Verantwortung im Netz“ zu halten, danach folgen dann die Statements der Experten. Mein Statement hat den Titel „Das Internet und wir – eine langsame Annäherung“ und existiert entgegen meiner üblichen Verfahrensweisen vor Vorträgen schon als Beta.

Ich bin gespannt, wie die erste Sitzung der Enquete-Kommission ablaufen wird, jedenfalls übe ich schon seit Wochen die bei Parlamenten übliche Anredefloskelei bei Wortmeldungen.

Also, Mittwoch um 14 Uhr auf www.landtag.rlp.de – bringt Zeit für 90 Minuten Enquete-Kommission und Popcorn mit.

5 Antworten auf „Enquete-Kommission Verantwortung in der medialen Welt“

      1. Mal ein paar Schlagworten aus dem Einsetzungsbeschluss: Voyeurismus, menschenverachtende und kriminelle Tatbeständen, Angebot an kinderpornographischen Inhalten, Videospiel, mediale Darstellung extremistischen Gedankenguts, weniger ausgeprägte Verantwortung, Überprüfung bestimmter gesetzlicher Rahmenbedingungen, … soll ich weitermachen?

        Positive Schlagworte sind kaum vorhanden. Aber vielleicht wird das ja während Deines fünf(!)minütigen Statements (14.55 – 15.00 Uhr: Herr Nico Lumma
        zum Thema „Das Internet und wir – eine langsame
        Annäherung“) erklärt. Zu langsam darf die Annährung dann aber nicht sein, sonst ist die Zeit um.

Kommentare sind geschlossen.