Prepaid SIM Card für iPhone in den USA

Nico —  28.05.2010

Für einen kurzen USA-Aufenthalt wollte ich eine Prepaid SIM-Card für mein iPhone haben, habe aber bei der Recherche herausgefunden, daß kaum jemand dafür einen Tipp hatte. Ich habe ein SIMlock-freies iPhone, d.h. nicht alle iPhone-Nutzer können mit meinem Vorgehen etwas anfangen.

Ich habe mir bei AT&T eine GoPhone® Prepaid SIM-Card gekauft, für $25. Darin enthalten sind 100 mb für $19.99 und Calls für ¢25 die Minute. Telefonieren wollte ich ja eh nicht, aber eben online sein.

Dämlicherweise funktioniert die SIM-Card nicht automatisch im iPhone für Daten-Nutzung, und auch der Verkäufer meinte, daß ich mit der Prepaid SIM-Card nichts anfangen können würde, da AT&T nur Flatrates für das iPhone vorsieht, nicht aber 100 mb als Prepaid-Option. Mit Hilfe von unlockit.co.nz konnte ich dann doch auf dem iPhone locker die APN-Settings ändern, dafür benötigte ich lediglich kurzzeitig freies WLAN.

Mit etwas zurückhaltender Nutzung bin ich dann auch locker 2 Tage mit den 100 mb ausgekommen.

Eigentlich also ganz einfach…

18 responses to Prepaid SIM Card für iPhone in den USA

  1. 20 Dollar für 100MB sind ganz schön heftig, oder?

    • Für ein paar Tage geht es, als dauerhafte Lösung würde ich es nicht empfehlen. Roamingkosten sind derzeit noch viel höher.

  2. Ich habe im letzten Sommer mal die Netzabdeckung der Prepaid-Karten von AT&T und T-Mobile USA verglichen:
    http://blog.jeanpierre.de/2009/08/23/urlaub-in-den-usa-prepaid-karte/

    Letztendlich bin ich dank viel freiem WLAN ganz gut ohne die Datenoption ausgekommen und habe die Prepaid-Karte nur für Sprachtelefonie innerhalb des Landes genutzt.

    AT&T hat sich letztendlich dadurch komplett disqualifiziert, dass die Netzabdeckung für Prepaid-Kunden im Mittleren Westen gelinde gesagt nicht existent ist (bei Vertragskunden sieht das anders aus!), sobald man die dicht besiedelten Gebiete verlässt — ganz Montana ist ein einziges AT&T-(Prepaid-)Funkloch.

    • also in Washington, D.C. war die Abdeckung völlig ok, aber es ist auch nicht so, dass ich diese Prepaid-Karte für den besten Deal aller Zeiten halte.

  3. SvenWiesner 20.12.2010 at 22:40

    Hey, stehe grad vor dem selben Problem. Diese T-Mobile Simkarte tut’s nicht? http://www.t-mobile.com/shop/Phones/cell-phone-detail.aspx?class=prepaid&cell-phone=Prepaid-T-Mobile-SIM-Activation-Kit

  4. Das ganze ist ja nur interessant wenn Dein iPhone unlocked ist. Und beim iPhone 4 muss es sogar eine microSIM sein. Also ich habe mir eine internationale sim gekauft. Geht online bei http://www.wigro-productions.net/usa.html und die Karte hat problemlos in NY und SanF funktioniert. Zwar mußte ich händisch die APN eingeben aber dann lief es sogar sehr gut.

  5. Habe mir bei AT&T (L.A.) ein Prepaid Handy inkl. 500 MB Datenvolumen gekauft. Simkarte habe ich zugeschnitten und in mein (freies) iPhone gesteckt. Die Karte wird erkannt, jedoch wird „Kein Netz“ angezeigt. Versuche ich den Netzbetreiber manuell einzustellen findet er AT&T & T-Mobile.

    Bei Auswahl beider Netze bekomme ich jedoch folgende Meldung.

    „Netzwerkbeschränkung Für das ausgewählter Netzwerk besteht eine Beschränkung. Sie können ein anderes Netz auswählen unter Einstellungen.“

    Was nun? Kann mir jemand helfen?

  6. Mettwurstpapst 1.07.2011 at 1:52

    Kann http://www.simlystore.com empfehlen. Habe mir dort eine Karte für die USA (Miami) geholt. Hat ohne Probleme geklappt. Ausführliche Anleitung war auch dabei.

  7. Danke für den Tip. Probiere es vorab noch mal mit AT&T, da ich noch 40$ auf der Karte habe.

    Gestern schonmal ’ne Austausch-SIM bei AT&T geholt. Habe die Hoffnung, dass mein Zuschnitt einfach nicht gut genug war. Hab jetzt ’nen Shop gefunden, welcher ’nen Cutter hat. ;-) Mal sehen.

  8. also mit den 100mb von at&t kann ich nichts anfangen

    ist mir viel zu wenig

    habe daher eine karte vom grössten anbieter in deutschland

    prepaid-global.de gekauft – die hat eine tagesflat hat super funktioniert

    http://www.prepaid-global.de/usa-amerika.html

  9. Ob es der größte in Deutschland ist, weiß ich nicht, aber ich habe für Spanien eine Daten SIM Karte bei http://www.simlystore.com bestellt und das hat auch 1a funktioniert. Da es aber ein anderes Land ist, kann ich das nicht vergleichen.

  10. @Maccy Ist zwar schon ’ne Weile her, aber lieber zu spät als nie. Tags darauf habe ich mir bei AT&T eine neue Karte geben lassen. :-) Diese schnitt ich diesmal mit ’nem SIM-Cutter von Amazon und siehe da. Sie funktioniert einwandfrei und die Verbindungsgeschwindigkeit (3G) ist klasse. (Los Angeles)

  11. OliverLauer 1.10.2011 at 10:46

    Cool, hat mich geholfen… vor allem die Kommentare :-)

  12. Schaut Euch http://www.spotmobile.com an. Die haben echt günstige Prepaid Tarife. Ich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht.

  13. Richard Meisner 29.10.2012 at 14:34

    Also für die USA kann ich euch Red Pocket empfehlen. Die nutzen das AT&T Netz, welches das Beste in den USA ist und die Tarife sind TOP.
    Gekauft hab ich die Karte hier: http://www.travelsimple.de . Dort gibts auch viele andere USA Karten.

  14. Bei meiner letzten USA Reise habe ich mir eine Prepaid bei http://www.travelsimple.de/ bestellt. Da war alles unkompliziert und lief ohne Probleme. Würde ich jeder Zeit wieder bestellen – vielleicht bald, wenn’s nach Spanien geht…

Trackbacks and Pingbacks:

  1. Datentarif für USA-Urlaub : powerbook_blog - 31.05.2010

    […] Merken für den nächsten USA-Trip – GoPhone® bietet für 20 US$ 100 MB Datentraffic. via Lummaland […]

  2. No Internet Connection « Felis_Wor(l)d - 12.09.2010

    […] Den AT&T Tipp habe ich von Nico Lumma. Mein iPhone 2G ist gejailbreakt und hat natürlich eine Steinzeitsoftware drauf. Bei ihm […]