Social Media Marketing Strategien als Buch

Nico —  4.07.2010

Social Media Marketing: Strategien für Twitter, Facebook & Co ist ein neues Buch aus dem Verlag O’Reilly, von dem man natürlich gute Bücher erwartet. Dieses Buch ist eher eine Ausnahme, vermute ich.

Ich beschäftige mich schon ein klein wenig länger mit Social Media Marketing Strategien und wenn man dann so ein Buch in die Hand bekommt, ist natürlich erst mal die Frage: „was kann ich lernen?“ gefolgt von der Befürchtung „hoffentlich habe ich nicht alles falsch gemacht“ – schließlich ist das Thema komplex und verändert sich schnell.

Weder die Frage noch die Befürchtung wurden von diesem Buch in irgendeiner Weise tangiert, eigentlich hätte das Buch „Einführung in einige Social Media Grundlagen“ heissen müssen, so hat es leider sein Thema völlig verfehlt. Das Buch ist für den amerikanischen Markt geschrieben, mit einigen Anpassungen für den deutschen Markt ausgestattet, und beschreibt die gängigsten Plattformen, und was man da so machen kann. Da es sich um ein Buch handelt, ist es natürlich uralt im Vergleich zu dem, was gerade an Informationen im Web zu finden ist. Die vorgestellten Cases sind allesamt bekannt und sehr knapp abgehandelt, von den Strategien ist außer Allgemeinplätzen, die man auch auf den üblichen Weblogs finden kann, nichts zu sehen.

Ich habe das Buch in ca. 30 Minuten quer gelesen, was bei 388 Seiten sicherlich einiges aussagt über die Qualität des Buches. Das größte Manko ist, daß ein großer Teil für den deutschen Markt schlicht irrelevant ist, da hier zu wenig auf die deutschen Plattformen oder gar deutsche Cases eingegangen wurde. Die Fokussierung auf Cases aus den USA, die weltweit bekannt geworden sind, suggertiert natürlich, daß man auch in Deutschland sofort Massen erreichen kann. Es gibt einen massiven Unterschied zwischen Deutschland und den USA – das wurde in diesem Buch viel zu wenig thematisiert.

Mein Vorschlag: das Buch sollte umbenannt werden, dann noch einen Fokus auf den deutschen Markt bekommen, um 200 Seiten verkürzt und als Einsteigerbuch verkauft werden, dann passen Inhalt und Verpackung besser zu einander. Das Thema des Buches „Social Media Marketing Strategien für Twitter, Facebook & Co“ wird total verfehlt und vor allem nur am Rande erwähnt. Wobei ich mich natürlich frage, ob ein Buch dafür überhaupt das richtige Medium sein kann.

7 responses to Social Media Marketing Strategien als Buch

  1. Ich habe mir das Buch vor einigen Tagen gekauft und bin derzeit irgendwo in der Mitte.
    Bisher stimme ich deiner Einschätzung zu: wirkliche Strategien oder „Best Practice Cases“ werden nicht oder nur sehr rudimentär behandelt.
    Ein guter „read“ ist es aber dennoch, da man alles, was man irgendwie schon gelesen hat in einem Buch zusammenfindet.

    Hast du eine Buchempfehlung, in der tatsächlich Strategien oder „Best Pactices“ behandelt / empfohlen werden?


    http://twitter.com/stelten

  2. Hi Nico,

    danke für die Rezension, das erspart mir die Zeit das zu lesen. Wobei ich bei solchen Büchern sowieso vorsichtig bin. Die besseren Bücher zum Thema Social Media kommen eh meist von Soziologen und Psychologen und kommen ohne Facebook und Social Media auf dem Cover aus. Die Schnellschüsse für Marketing Leute haben meist keine Substanz.

    Welche Bücher empfiehlst du zu dem Thema?

    Und da man nicht nur fordern sondern auch geben soll, hier meine Favoriten in willkürlicher Anordnung:

    Nudge
    Alles von Gladwell
    Ökonomie der Aufmerksamkeit (Franck)
    Propaganda (Bernays)
    Viral Loop
    Influence
    Longtail, Free (Anderson)
    Was würde Google tun (Jarvis)
    vieles von Seth Godin
    Influence (Cialdini)
    Luhmann (Hab ich nicht selber gelesen, aber Freunde von mir bringen seine Theorien immer mal wieder in Diskussionen ein)

  3. Hallo Zusammen,

    hatte das Buch auch schon in den Händen und habe micht dagegen entschieden. Zu oft wird, wird zu viel versprochen. Hatte mir auch schon viel von Brian Solis Buch „Engage“ versprochen, doch Fehlanzeige.

    Grüße

  4. Hallo zusammen,

    ich habe ein ähnlichen Eindruck wie Nico. Allerdings habe ich es nicht in 30 Minuten quergelesen, sondern 2 x gründlich durchgearbeitet. Verdammt noch mal, irgendwo muss doch die im Titel versprochene „Strategie“ sein…..

    … aber nichts dergleichen. Ganz zum Schluss kommt eine als „Strategie“ betitelte Liste daher, die allerdings Weisheiten aus den Anfängen des viralen Marketings birgt.

    Ich denke, das Buch kann ganz unterhatsam sein,wenn man sich als Amateur einen Überblick verschaffen will. Aber nicht, wenn man professionelle Ansprüche hat. Auch in diesem Buch vermisst man einmal Case Studies, die über Dell & Co hinausgehen, z. B. für die B2B-Branche.

  5. Eine Alternative könnte das Buch von Bernhard Jodeleit sein. Titel und „Klappentext“ klingen ganz interessant. Allerdings habe ich auch hier die Angst / Befürchtung, dass es eine grundsätzliche Abhandlung des Themas ist und eine „verdeutschte“ Kopie den o.g. Buches.


    http://twitter.com/stelten

  6. Na dann: Vielen Dank für’s vor-lesen. Spart Zeit. Ging mir aber mit allen Büchern, die ich zu dem Thema bisher gelesen habe so.

    Grüße!