Der Vodafone Boost

Nico —  3.08.2010

Facebook hat mittlerweile global über 500 Millionen Mitglieder und auch in Deutschland ist das Wachstum ungebrochen, was aber für das einzelne Mitglied relativ unerheblich ist, da vor allem der eigene Freundeskreis relevant ist. Ich habe mich daher gefragt, wie man den Mitgliedern die Möglichkeit geben kann, mehr über das eigene Netzwerk auf Facebook zu erfahren. Dies sollte jetzt keine dröge statistische Auswertung werden, sondern Überraschendes zu Tage fördern und auch ein wenig Spaß bringen – quasi ein Boost für das eigene Netzwerk auf Facebook.

Daher haben wir bei Scholz & Friends für unseren Kunden Vodafone den Vodafone Boost entwickelt. Nach einem Click auf Boost it! findet man einige interessante Aspekte über den eigenen Freundeskreis heraus, kann seinen Netzwerk-Quotienten ermitteln und beispielsweise seinen Doppelgänger finden. Die Daten werden nicht gespeichert, sondern immer wieder neu ermittelt – es besteht also nicht die Gefahr, daß Vodafone oder Dritte hier irgendwelche wilden Profildaten erheben.

Wie hoch ist Dein Netzwerk-Quotient?

7 responses to Der Vodafone Boost

  1. Nettes Spielzeug – aber könntet Ihr die Maussensitivität ein bisschen runterdrehen?

  2. ach, die soll einen kirre machen, das ist teil des konzeptes. :)

    • Achso ;) Na, wenn da zig Konzepter dran gebastelt haben, hat das bestimmt seine Richtigkeit ;)

  3. „Die Daten werden nicht gespeichert, sondern immer wieder neu ermittelt – es besteht also nicht die Gefahr, daß Vodafone oder Dritte hier irgendwelche wilden Profildaten erheben.“

    Ich glaube das dann einfach mal. Aber mal ganz ehrlich: Schon heftig, was ihr da an Daten absaugt.

  4. das sind die für dich sichtbaren daten deiner freunde. mehr nicht.

  5. Ich habe es gestern schon probiert. Heute nochmal. Immer wenn ich mich nach Klick auf den großen roten Button bei Facebook einlogge kommt „Method Not Implemented – Invalid method in request“. :-(

    • Ah… jetzt habe ich es nochmal im Firefox probiert: Da geht’s! Das Ganze ist wohl nicht zum Chrome kompatibel.