Grüne parlamentarische Zwänge

Aus dem simplen Tweet Wir sind weiterhin gegen den #JMStV, die Fraktion hat sich aufgrund parlamentarischer Zwänge anders entschlossen. der NRW Grünen entwickelt sich gerade auf Twitter und im Web ein nettes kleines Meme. Vor ein paar Monaten hatte ich die Idee zu seheichmichgezwungen.de als Resonanz auf einen selten dämlichen Satz von Ilse Aigner und nun hat heute in sensationell schneller Zeit Dennis Morhardt die Website parlamentarische-zwaenge.de gestartet. Viel Spaß damit!

5 Antworten auf „Grüne parlamentarische Zwänge“

  1. Was macht eigentlich dieses Blog ab dem 1.1.2011?

    Finde ich irgendwie interessant, dass sich keine Meinung zu diesem Thema hier im Blog findet…

    Ich selbst habe sehr unausgegorene Blogaktivitäten bislang und weiss echt nicht, wie ich nun ab nächstem Jahr mit dem Thema umgehe. Abschalten wahrscheinlich. Wie furchtbar…

  2. Die Zustimmung der Grünen ist wenigstens noch ein Skandal.

    Bei meiner Partei (SPD) habe ich netzpolitisch jede Hoffnung aufgegeben. Da wird sich wohl erst in Jahrzehnten etwas ändern.

    In Hamburg haben wir ja im Februar fünf Stimmen. Eine kriegt auf jeden Fall die Piratenpartei, wenn sie denn kandidiert. Und meine Unterstützerunterschrift auch.

Kommentare sind geschlossen.