CityVille – Städtebau leichtgemacht

CityVille von Zynga ist vorgestern in einer Beta-Version an den Start gegangen. CityVille ist ein Spiel, das auf Facebook gespielt wird und das tief im Spielprinzip das Involvieren der Freunde verankert hat. Bei einigen Aufgaben kommt man nicht weiter, ohne seine Freunde anzuquatschen, oder eine wertvolle Spielwährung einzusetzen, die man dann auch Nachkaufen kann.

Das Spiel erinnert an Sim City 2000 mit etwas Farmville und einem Hauch Railroad Tycoon. Der Spieler kümmert sich um seine Stadt, sorgt für Wohnhäuser und Geschäfte, muß aber auch etwas Landwirtschaft betreiben, um die Geschäfte mit Rohstoffen zu versorgen, oder um per Zug, und später per Schiff, Handel betreiben zu können. Interessanterweise kann man nicht nur, wie von Farmville oder Frontierville bekannt, bei seinen Nachbarn aushelfen, sondern man kann dort auch eine Franchise eröffnen und dadurch seine Einnahmeseite verbessern. Die Bedienung ist einfacher geworden als noch bei Frontierville, man spart sich einige Clicks, die sonst auf Dauer genervt haben, zum Beispiel beim Säen oder Ernten. Ausserdem hat man keinen eigenen Avatar mehr, der langwierig durch das Spiel wandert und alles aufhält.

CityVille eignet sich hervorragend für eine mobile Version und ich bin gespannt, wann diese kommt. Bis dahin benötige ich noch eifrig Nachbarn, also schickt mir eifrig Einladungen.

Jetzt den CityVille Guide lesen!

3 Antworten auf „CityVille – Städtebau leichtgemacht“

Kommentare sind geschlossen.