Jawbone Up – Monitoring am Handgelenk

Nico —  14.07.2011


Gut, irgendwie weiß ich schon, was ich machen müsste, um gesünder zu leben, aber ich mag ja auch Gadgets, insofern finde ich Jawbone Up total spannend. Jawbone kennt man eher als Hersteller von Bluetooth Headsets, die ziemlich gut sind, aber die ich trotzdem nie genutzt habe, weil ich ungern ein Stöpsel im Ohr trage. Jawbone hat jetzt etwas Neues entwickelt, und natürlich gibt es eine App for that. Jawbone’s App-Powered Wristband Encourages Health, Wellness – man muß dann nur noch aus den Daten die richtigen Konsequenzen ziehen:

Accessory company Jawbone on Wednesday revealed Up, a hardware and software system that tracks your eating, sleeping and movements to give you a reading on your general health. The wristband, which is about the same size as a Livestrong strap, contains sensors to track your activities, and a complementary smartphone app collects the data.

“[Up] is a total system that encompasses hardware and software to help attack this bigger problem that we see around health and wellness and utilizing all the things we’re good at and making really really good technology smaller … combining that with fashionable, wearable design and integrating that into a social, connected experience,” said Rahman, Jawbone’s CEO, in an interview with Wired.com.

Das Jawbone Up sieht aus wie das ideale Weihnachtsgeschenk für Geeks von Geeks.

4 responses to Jawbone Up – Monitoring am Handgelenk

  1. OlafKolbrueck 14.07.2011 at 12:47

    Boah , wie old-fashioned- ein Armband. ich warte noch auf die Pille zu schlucken für die app. hatte ich hier schon mal erwähnt: http://off-the-record.de/2011/03/08/alles-gesund/ . Wird ein spannender Markt.

  2. @OlafKolbrueck aber werden wir dadurch gesünder leben.

  3. OlafKolbrueck 14.07.2011 at 13:13

    Nicht wir , aber die Pharmabranche. Wachstum, Baby. :)@NicoLumma

  4. FriedrichB 15.07.2011 at 7:55

    gab es auf dieser Seite nicht auch einen Nachweis über die sportlichen Leistungen von Herrn Lumma :-)