iPad wird zur Gaming-Plattform

Der CEO von Electronic Arts, John Riccitiello, hat in einem Interview mit Industrygamers einige interessante Dinge über die Entwicklung der Spielebranche diskutiert. Riccitiello sieht die Konsolen nicht mehr als dominant an, da ihr Marktanteil von einst 90% mittlerweile auf 40% geschrumpft ist.

Our fastest growing platform is the iPad right now and that didn’t exist 18 months ago.

Während für viele Nutzer das iPad noch hauptsächlich für den legeren Medienkonsum genutzt wird, entwicklet sich das iPad zu einer ordentlichen Gaming-Plattform. Wir werden zukünftig sicherlich mehr Spiele sehen, die auf der Verknüpfung von iPad und TV basieren, oder iPad und iPhone kombiniert werden, denn AirPlay wird dies ermöglichen.

Aber noch etwas Spannendes sagte Riccitiello in dem Interview:

I think there’s going to be an interesting debate when you get to processing power beyond what you can push up with a 1080p or a 720p [system]. Most people squint between 1080p and 720p, because what’s the difference, seriously? I would argue that there’s more to be provided in terms of value for the consumer in micro-transactions and social experiences and driving those better in cross-platform gameplay between a console and a PC and a handheld device and a social network than there is supercharging graphics.

Gesellschaftsspiele klingt eher altbacken, aber genau das ist das Potential von Spielen auf dem iPad: leichte Steuerung, kaum Barrieren, und dazu die Verknüpfung mit dem Social Graph des Spielers. Die Mitspieler sitzen dann im selben Raum oder sonstwo.

Das iPad hat ordentlich Potential als Gaming-Plattform der Zukunft, für unseren Sohn (5) ist das iPad schon jetzt eine prima tragbare Gaming-Konsole.

[ via Apple iPad is the fastest growing gaming platform for Electronic Arts – TNW Insider ]