Schalke 04 übernimmt Fanpage der Fans

Nico —  11.08.2011

Mittlerweile über 305.000 Fans hat die Fanpage des FC Schalke 04 – im dezenten Unterschied zu den anderen Bundesliga-Vereinen war diese Fanpage allerdings bisher keine offizielle Fanpage, sondern wurde für Fans von Fans gemacht. Ich habe mal ein paar kurze Fragen an Raphael Brinkert gestellt, der die Idee zur Fanpage der Schalke-Fans hatte.

Stolz wie Bolle: Raphael BrinkertWie kommt man eigentlich auf die Idee, ausgerechnet für Schalke 04 eine Fanpage zu starten?

Mitte 2010 durfte ich bei der DFL-Medientagung Workshops zum Thema Social Media „Chancen und Risiken für Profivereine“ leiten. In den Gesprächen viel auf, dass viele Vereine bereits erste Schritte unternommen haben, gleichzeitig jedoch Branchengrößten wie der FC Bayern oder der FC Schalke noch keinen eigenen Auftritt inne hatten. Dies änderte sich zur Bundesliga-Spielzeit 2010/2011: Alle Vereine, bis auf den FC Schalke 04, starteten eigenen Facebook-Auftritte. Das konnte ich als Schalke-Mitglied natürlich nicht auf uns sitzen lassen.

Die Fanpage hat 300.000 Fans, wieviel Arbeit bedeutet das für Dich und die Co-Moderatoren?

Aus einem Spaß heraus gegründet, wuchs die Gruppe sehr schnell, so dass jedes Heimspiel allein schon aus der Erwartungshaltung der Fans ein Pflichttermin für uns war. An Spieltagen betrug der Aufwand mehrere Stunden, an spielfreien Tagen entsprechend weniger. Zum Glück fanden die Spiele in der Regel am Samstag oder Sonntag statt.

Was macht ein Schalke-Fan auf Facebook – wie wird die Fanpage genutzt?

Er tauscht sich aus, sucht Informationen und Unterhaltung. Mit über 325 Millionen Beitragsaufrufen und täglich bis zu 3200 Pinnwand-Einträgen haben wir einiges erlebt: Tolle Stunden wie die historischen Champions League-Nächte gegen Inter Mailand aber auch eine 0:5 Klatsche in Kaiserslautern. Wichtig ist der Charakter der Seite: der offene Dialog, die Kritikfähigkeit und die Möglichkeit des Austausches – gerne auch mit einer Prise trockenem Ruhrgebiets-Humor. Denn wenn wir ehrlich sind, machen Posts wie die Wasserstände der Emscher zum Manuel Neuer-Transfer oder die positiven Benimmregeln für Ralf Fährmann als Antwort auf die Fan-Knigge der Bayern-Ultras den Reiz von sozialen Netzwerken aus.

Man hört immer wieder von Fanpages, die mitsamt des Fanpage-Gründers von Unternehmen übernommen werden – wie geht es weiter mit der Schalke-Fanpage?

Parallel zum ersten Heimspiel der Saison geht die Seite an den Verein über. Aus der inoffiziellen und von uns Fans ins Leben gerufenen Seite “Von Fans für Fans” wird somit die offizielle Facebook-Fanpage des FC Schalke 04 – mit einem Kader von über 300.000 Schalker, dem drittgrößten der Fußball-Bundesliga in sozialen Netzwerken.

Im Gespräch mit dem Verein haben wir gemeinsam entschieden, dass es als Zeichen der Anerkennung eine Spende zugunsten eines karitativen Zweck gibt: 25.000 Euro gehen nun an “Schalke hilft”, über die Vergabe von weiteren 25.000 Euro entscheiden die Fans auf Facebook selbst. Wir freuen uns, wenn möglichst viele User Vorschläge einreichen und an der Abstimmung auf facebook teilnehmen. Wir selbst erhalten als kleines Dankeschön einen Medienausweis für die aktuelle Saison damit wir uns vor Ort ein Bild von der Presse-Arbeit machen können.

Was kommt als nächstes für Raphael Brinkert?

Es ist noch zu früh um über neue Projekte zu sprechen, zumal ich bei Jung von Matt bereits ausgelastet bin und in Kürze neue Kampagnen für Zalando und Sixt erscheinen. Da ich darüber hinaus mit Christoph Metzelder unseren Heimatverein TuS Haltern am See unterstütze, bleibt nicht viel Zeit für weitere Projekte. Und auch wenn wir keine Administratoren sind wird es auch in Zukunft den ein oder anderen Post aus unserer Feder geben – als ganz normaler Fan auf der Pinnwand der offiziellen Seite des FC Schalke 04.

Glückauf!

[ Disclosure: Raphael und ich haben bei Scholz & Friends zusammengearbeitet und trotz seiner Vorliebe für Schalke 04 und St. Pauli (und seines Weggangs zu JvM) teilen wir uns ab und zu das ein oder andere halbe Bier bei Remo’s. ]

Trackbacks and Pingbacks:

  1. Links anne Ruhr (12.08.2011) » Pottblog - 12.08.2011

    […] Schalke 04 kauft den Fans die Facebook-Seite für 50.000 Euro ab (Off the record) – Siehe dazu auch den Artikel bei DerWesten und auch die Interviews mit Raphael Brinkert (der die Seite erstellt hatte) bei blogundweiss.de und im Lummaland. […]