Obama checkt ein bei Foursquare

Nico —  16.08.2011 — 4 Comments

Whitehouse Foursquare

Naja, oder jedenfalls irgendjemand aus seiner Entourage wird jetzt Foursquare-Bediener des Präsidenten, denn das Weiße Haus ist jetzt bei Foursquare.

Warum? Weil Wahlkampf ist und Obama gerade seine Tour durch die USA gestartet hat. Da macht es natürlich Sinn, den Wählern zu zeigen, wie aktiv man ist und wo man sich gerade in den USA aufhält. Die Infos sind sowieso verfügbar, aber für die Follower auf Foursquare ist besonders interessant zu sehen, wo sich der Präsident gerade herumtreibt und welche Tipps seine Entourage parat hält auf Foursquare.

Der Aufwand, der durch Foursquare entsteht, hält sich in Grenzen, aber der Effekt ist umso größer – der Präsident ist auf der Höhe der Zeit was die Nutzung digitaler Tools angeht und er bleibt mit seinen Followern auf Foursquare in Verbindung. Verwirrend finde ich, daß das Weiße Haus in diesem Fall nicht der Ort, sondern die Institution ist und sich eincheckt.

[ via: via Take a Tip from the White House on Foursquare | The White House ]

4 responses to Obama checkt ein bei Foursquare

  1. Wäre ziemlich cool Mayor vom Weißen Haus zu sein, oder?:-)

  2. Aya M. ist Mayor vom Weißen Haus… ;-) https://de.foursquare.com/venue/3945

  3. Aya M. ist Mayor vom Weißen Haus… ;-) https://de.foursquare.com/venue/3945

Trackbacks and Pingbacks:

  1. Obama for America nutzt Tumblr - 25.10.2011

    [...] die Unterstützer konnten schnell und direkt erreicht werden. Kürzlich dann wurde Foursquare angekündigt, daß der Kampagnentross diesen Location-Based Service nutzen wird. Gestern wurde dann das [...]

Los, kommentier das mal!