Facebook gibt Nutzern mehr Kontrolle über Inhalte

Nico —  23.08.2011

Nee, klar, das liegt nicht an Google+, wäre ja auch seltsam. Jedenfalls verkündet Facebook stolz Making It Easier to Share With Who You Want und gibt eine ganz interessante Neuerungen bekannt. In der Tat bewegt sich Facebook mit diesen Neuerungen auf die Kritiker zu und versetzt die Nutzer viel mehr in die Lage, selber zu kontrollieren, was sie wie posten oder was über sie bei Facebook gepostet wird.

Profile Tag Review

Facebook macht es leichter zu kontrollieren, was auf dem eigenen Profil angezeigt wird, zum einen, indem Einstellungen leichter vorgenommen werden, zum anderen weil man leichter Inhalte ablehnen kann, die andere Nutzer auf die Wall schreiben wollen.

Location Status Update

Auch das Posten von Status Updates wird verbessert. Hier wird aus Everyone erst einmal Public, was verdeutlichen soll, welche Auswirkungen das Status Update haben wird. Man kann jetzt leichter die entsprechenden Nutzerkreise (Circles…) angeben, die die Inhalte sehen dürfen und man kann auch Ortsbezogene Daten beim Posten mit angeben.

Renove Tags or Content

Am Deutlichsten werden die Intentionen dieser Verbesserungen allerdings bei der Möglichkeit, Inhalte zu moderieren, die mit dem eigenen Namen verbunden sind. Sobald jemand anders ein Tag mit dem eigenen Namen versieht oder man in einem Bild gekennzeichnet wird, kann man dagegen vorgehen, wenn man dies nicht will.

Ich bin gespannt, wie diese Änderungen in der Praxis funktionieren werden, aber bin mir sicher, daß dies ein gewaltiger Schritt für Facebook ist, um verlorenes Vertrauen zurückzugewinnen.

One response to Facebook gibt Nutzern mehr Kontrolle über Inhalte

  1. Athanasi70 24.08.2011 at 21:08

    @NPapendorf Danke für RT , tollen Abend noch