Das iPhone 4S ist ein genialer Schachzug

Nico —  4.10.2011

iPhone 4SDas iPhone 5 wurde heute nicht den wartenden Massen an den Livetickern rund um den Globus präsentiert, stattdessen gab es neben iOS 5, Siri, dem iPod nano das iPhone 4S zu sehen. Das iPhone 4S soll ab dem 14. Oktober erhältlich sein.

Mit dem iPhone 4S erreicht Apple etwas sehr wichtiges: es verbreitert die Nutzerbasis massiv. Das iPhone 3 GS wird nun zum günstigsten Einsteiger-iPhone, das jedenfalls in den USA kostenlos beim Abschluß einen Mobilfunkvertrags erhältlich sein wird. Das iPhone 4 ist das iPhone für die normale Nutzung und das iPhone 4S ist für alle diejenigen, die die allerneuesten Features benötigen (ich! hier!).

Man sollte nicht vergessen, daß Android massiv Marktanteile im schnell-wachsenden Smartphone-Markt gewinnt, gerade weil es unterschiedliche Modelle mit eine entsprechenden Spannbreite beim Preis gibt. Das iPhone war bislang einfach für viele Käuferschichten schlicht zu teuer, es war quasi der unerreichbare Goldstandard. Anstatt eines iPhones wurde dann eben zum Android-Gerät gegriffen, denn es kann ähnliches und ist unter Umständen deutlich günstiger. Mit der Einführung des iPhone 4S gibt es jetzt drei Modelle, die entweder über den Preis oder über die Specs punkten können. Für das Ökosystem Apple ist es wichtig, daß auch in andere Preisbereiche vorgedrungen werden kann, damit noch mehr Nutzer aus Sicht von Apple vom Lock-in des Ökosystems profitieren.

Das war eine ganz große Produktvorstellung heute, auch weil jetzt alle munter weiterspekulieren können, was das iPhone 5 denn alles bieten wird und wann dies der Fall sein kann. Anstelle eines vermeintlich grandioseren neuen iPhone 5 gibt es ein nüchternes, sinnvolles Update auf das iPhone 4S – das macht sehr viel Sinn und wird für eine Stabilisierung der Marktanteile sorgen. Erst einmal gibt die Apple-Aktie nach, aber das passiert eben, wenn alle ein iPhone 5 erwarten und sofort ihrer Enttäuschung freien Lauf lassen müssen, ohne vorher über die Implikationen eines iPhone 4S nachzudenken.

28 responses to Das iPhone 4S ist ein genialer Schachzug

  1. joergoyen 4.10.2011 at 23:57

    @Nico Implikationen – ja. Schon das Sprachtraining gebucht?

  2. joergoyen 4.10.2011 at 23:57

    @Nico Implikationen – ja. Schon das Sprachtraining gebucht?

  3. CarstenDrees 4.10.2011 at 23:57

    kann ich so nicht unterschreiben – schau durchs Netz und du siehst, dass fast jeder ein wenig enttäuscht ist von dem, was da heute vorgestellt wurde. Wenn eine App zum Grußkarten-Erstellen schon Applaus erhält, kann man erahnen, was da los ist. Und mal ehrlich – mit „Goldstandard“ hat doch das iPhone lange nichts mehr zu tun…Fast jeder kleine Azubi in unserer Firma hat ein iPhone – und nur damit wir wissen, wovon wir reden: das sind schlecht bezahlte Lagerjobs und diese Azubis haben weder reiche Eltern noch zufriedenstellende Gehälter. Das Status-Symbol-Ding greift da meiner Meinung nach schon lange nicht mehr – schau Dich mal in der U-Bahn oder Fußgängerzone um…

  4. NicoLumma 5.10.2011 at 0:03

    @CarstenDrees es wird erschwinglicher, ohne die iPhone 4 Kunden zu verprellen. das ist eine clevere idee.

    das postkarten-feature: nix für mich, aber klasse für die massen.

  5. janreinhardt 5.10.2011 at 0:18

    pfff. so sehr ich auch über sämtliche implikationen nachdenke: fail. deine hochgelobpriesenen effekte hätte apple sämtlichst auch mit einem „echten“ neuen iphone 5 erzielt.
    was bleibt, ist die liste derjenigen erwartungen, die apple heute enttäuscht hat. kein iphone 5. kein LTE. kein NFC. kein grösseres display, kein neues design.
    weil das geräte eben noch nicht fertig ist. keine marktreife. aber angesichts kurzer produktzyklen und hohen innovationsdrucks IRGENDWAS präsentieren zu müssen.

  6. MarkBurow 5.10.2011 at 1:20

    ein facelift in ehren aber das macht man dann still und heimlich, wie beim mbp oder mp auch, aber man elaboriert nicht 6 monate rum um dann zu sagen: es ist ein facelift. klar, features und so alles toll, nehm ich gern, aber ich glaube ziemlich sicher, dass das, was da heute präsentiert wurde die notlösung war, um den anschluss nicht zu verpassen. mehr nicht.

  7. Klar fällt unter Techies das Wort Enttäuschung. Das fällt jedoch nach jeder Keynote. Apple hat Hard- und Software sinnvoll aktualisiert und den Einstieg in die Welt von iOS erleichtert. Zum einen über den Preis, zum anderen über Funktionen (Aktivierung ohne PC/Mac, iCloud). Das iPhone 4(S) soll und wird die Nutzerschaft vergrößern. Mehr hatte man offensichtlich in Cupertino nicht im Sinn.

  8. Klar fällt unter Techies das Wort Enttäuschung. Das fällt jedoch nach jeder Keynote. Apple hat Hard- und Software sinnvoll aktualisiert und den Einstieg in die Welt von iOS erleichtert. Zum einen über den Preis, zum anderen über Funktionen (Aktivierung ohne PC/Mac, iCloud). Das iPhone 4(S) soll und wird die Nutzerschaft vergrößern. Mehr hatte man offensichtlich in Cupertino nicht im Sinn.

  9. Klar fällt unter Techies das Wort Enttäuschung. Das fällt jedoch nach jeder Keynote. Apple hat Hard- und Software sinnvoll aktualisiert und den Einstieg in die Welt von iOS erleichtert. Zum einen über den Preis, zum anderen über Funktionen (Aktivierung ohne PC/Mac, iCloud). Das iPhone 4(S) soll und wird die Nutzerschaft vergrößern. Mehr hatte man offensichtlich in Cupertino nicht im Sinn.

  10. OliverLauer 5.10.2011 at 9:56

    Was ich für einen coolen Schachzug halte, ist das 3GS grundsätzlich am Leben zu erhalten, damit bekommt man etwas, was kein Handyhersteller anbietet. Langlebigkeit. Bei allen anderen Herstellern ist ein Phone schon out-of-date, wenn es aus der Packung kommt. Man weiß also bei Apple, ich kann mir getrost ein Handy kaufen und Apple kümmert sich auch noch Jahre nach dem Kauf darum…

  11. OliverLauer 5.10.2011 at 9:56

    Was ich für einen coolen Schachzug halte, ist das 3GS grundsätzlich am Leben zu erhalten, damit bekommt man etwas, was kein Handyhersteller anbietet. Langlebigkeit. Bei allen anderen Herstellern ist ein Phone schon out-of-date, wenn es aus der Packung kommt. Man weiß also bei Apple, ich kann mir getrost ein Handy kaufen und Apple kümmert sich auch noch Jahre nach dem Kauf darum…

  12. SeverinTatarczyk 5.10.2011 at 10:16

    Ich bin mir sehr sicher, dass das iPhone 5 hätte kommen sollen, letztlich aber an Produktionsproblemen gescheitert ist:

    http://www.severint.net/2011/10/05/gescheitert-am-display-das-iphone-5/

  13. SeverinTatarczyk 5.10.2011 at 10:17

    Ich bin mir sehr sicher, dass das iPhone 5 hätte kommen sollen, letztlich aber an Produktionsproblemen gescheitert ist:

    http://www.severint.net/2011/10/05/gescheitert-am-display-das-iphone-5/

  14. MathiasPenz 5.10.2011 at 10:18

    Nico, ich verstehe ja, dass du als Apple Fanboy etwas vorbelastet bist, aber „Goldstandard“ ??? Man kann sich die Dinge auch schön reden. Android Käufer kaufen nicht ausschließlich, weil die Geräte angeblich günstiger seien (was so auch definitiv Humbug ist), sondern weil sie sich bewusst entscheiden. Nicht alles über einen Kamm scheren.

  15. NicoLumma 5.10.2011 at 12:36

    @MathiasPenz vorbelastet? hmm. ich finde Android klasse, aber ich sehe eher, daß das iPhone immer noch das Device ist, das die Standards setzt im Bereich Usability und Features.

  16. NicoLumma 5.10.2011 at 12:36

    @MathiasPenz vorbelastet? hmm. ich finde Android klasse, aber ich sehe eher, daß das iPhone immer noch das Device ist, das die Standards setzt im Bereich Usability und Features.

  17. NicoLumma 5.10.2011 at 12:37

    @OliverLauer ja, das finde ich auch sehr smart. und ehrlich gesagt ist das iPhone 3GS auch noch ziemlich gut benutzbar.

  18. NicoLumma 5.10.2011 at 12:37

    @OliverLauer ja, das finde ich auch sehr smart. und ehrlich gesagt ist das iPhone 3GS auch noch ziemlich gut benutzbar.

  19. @Nico keiner brauchts, jeder will es. Dabei ist das #Iphone4s Übergangsmodel. In fünf Monaten kommt spätestens das I’5 . Dann gehts weiter.

  20. @mopsi62 ach so. im gegensatz zu den smartphones, die für die ewigkeit konzipiert wurden? jedes device ist doch nur ein übergangsdevice.

  21. @Nico . Ich bin sowieso nicht der Maßstab. Mir reicht ein #BASE #Lutea #Andriod für 50.-euro aus. Netbook verstaubt in der Ecke.

  22. @Nico . Ich bin sowieso nicht der Maßstab. Mir reicht ein #BASE #Lutea #Andriod für 50.-euro aus. Netbook verstaubt in der Ecke.

  23. OliverLauer 5.10.2011 at 14:08

    @NicoLumma@MathiasPenz Vorbelastet, Nico? Nico ist der Prototyp der Neutralität! Aber jetzt mal im Ernst, ich habe Android Devices ohne Ende benutzt und dafür entwickelt und auch alle iPhones dieser Erde. Apple setzt konsequent mit dem iPhone 4S seine Strategie fort, eine andere als Android, aber konsequent, man kann sich als Kunde darauf verlassen. Und ich finde es wunderbar, dass es beide gibt, weil man „so viel mehr von der Welt sieht“, als zu Zeiten, als nur Nokia das Non-plus-Ultra war…

  24. MathiasPenz 5.10.2011 at 14:32

    Usability -okay. Feature? Nein.

  25. skiptoday 5.10.2011 at 18:23

    Ich frage mich was manche Leute sich für Filme fahren. Wer braucht in seinem Handy einen NFC Chip? Ich frage euch, wo kann am 14. Oktober mit einem Handy per NFC irgendetwas machen? Selbst in den USA (Google Wallet, habt ihr mitbekommen) gibt es kaum Einzelhändler die eine Bezahlmöglichkeit per NFC anbieten. Hier in Deutschland hat der Sparkassenverband auch sehr deutlich gemacht, dass Bezahlen per NFC in der nächsten Zeit bei den Sparkassen nicht möglich ist. Auch das NFC-Bezahl System der Mobilfunkanbieter kommt nicht aus dem Quark. Also wozu brauche ich einen NFC-Chip?

    Wer braucht ein größeres Display, wie bei Samsung ein 4,65 Zoll? In welche Hosentasche soll ein 5 Zoll Gerät passen? Nehmt doch dann einfach ein Tablet-PC. Überall das gleiche gejoller. DIe Leute nörgeln und am Ende stellt sich raus, dass die Leute noch ihr Nokia 3310 benutzen und auch nur 1 sms im Monat verschicken, aber wenn dann müsste das iPhone ja schon ein größeres Display haben.

    Und nur so neben bei, bei einem Handy kommt es nicht auf die Tauglichkeit als „Statussymbol“ an, sondern ob das Betriebsystem etwas kann. Wenn ich da auf sueddeutsche.de lese, dass das N9 von Nokia besser als das iPhone ist muss ich doch wirklich laut lachen. Das einzige Handy was jemals mit dem MeeGo Betriebsystem auf den Markt kommen wird. Hm bin gespannt wieviele App-Entwickler sich finden lassen die für das N9 fähiges etwas entwickeln. Es ist doch gerade bei einem Smartphone wichtig, welche Zusatzprogramme ich drauf installieren kann. Denn ohne diese ist ein Smartphone auch nur ein einfaches Telefon. Und da hat Apple bei weitem immer noch das bessere Eco.System.

    Mein Android-Handy (also Trolle, ich bin kein Fanboy) ist zwei Jahre alt. Es gab noch das Update auf 1.6 und leider nichts mehr. Aber wo sind die Handys jetzt? Bei 2.3. Ich habe einen anderen Market, sehe nicht alle Apps etc. pp. Wie gesagt das Handy ist 2 Jahre alt. Als Android-Entwickler weiss man garnicht für welche Versionen man die Apps anpassen sollen, für welche Bildschirmgröße und Auflösung. Diese Probleme hat man bei einem iPhone nicht. Sogar das 3GS lässt sich noch brauchbar einsetzen. Alle Leute die sich jetzt ein Android-Handy kaufen wissen spätestens in einem halben Jahr wo von ich rede. Dann kommt nämlich die nächste Android-Version raus und dann dauert es erstmal bis die vom Hersteller auf das Gerät angepasst wird und dann vom Mobilfunkanbieter freigegeben wird. Wenn man dann Glück hat gibt es ein Update. Beim HTC Desire (war mal ein Android-Flagship Phone) gab es auch genau nur ein Softwareupdate, da die Einstellung der Hersteller ist: Updates? Kauf dir doch ein neues Handy. Sicher. Alle halbe Jahr.

  26. skiptoday 5.10.2011 at 18:23

    Ich frage mich was manche Leute sich für Filme fahren. Wer braucht in seinem Handy einen NFC Chip? Ich frage euch, wo kann am 14. Oktober mit einem Handy per NFC irgendetwas machen? Selbst in den USA (Google Wallet, habt ihr mitbekommen) gibt es kaum Einzelhändler die eine Bezahlmöglichkeit per NFC anbieten. Hier in Deutschland hat der Sparkassenverband auch sehr deutlich gemacht, dass Bezahlen per NFC in der nächsten Zeit bei den Sparkassen nicht möglich ist. Auch das NFC-Bezahl System der Mobilfunkanbieter kommt nicht aus dem Quark. Also wozu brauche ich einen NFC-Chip?

    Wer braucht ein größeres Display, wie bei Samsung ein 4,65 Zoll? In welche Hosentasche soll ein 5 Zoll Gerät passen? Nehmt doch dann einfach ein Tablet-PC. Überall das gleiche gejoller. DIe Leute nörgeln und am Ende stellt sich raus, dass die Leute noch ihr Nokia 3310 benutzen und auch nur 1 sms im Monat verschicken, aber wenn dann müsste das iPhone ja schon ein größeres Display haben.

    Und nur so neben bei, bei einem Handy kommt es nicht auf die Tauglichkeit als „Statussymbol“ an, sondern ob das Betriebsystem etwas kann. Wenn ich da auf sueddeutsche.de lese, dass das N9 von Nokia besser als das iPhone ist muss ich doch wirklich laut lachen. Das einzige Handy was jemals mit dem MeeGo Betriebsystem auf den Markt kommen wird. Hm bin gespannt wieviele App-Entwickler sich finden lassen die für das N9 fähiges etwas entwickeln. Es ist doch gerade bei einem Smartphone wichtig, welche Zusatzprogramme ich drauf installieren kann. Denn ohne diese ist ein Smartphone auch nur ein einfaches Telefon. Und da hat Apple bei weitem immer noch das bessere Eco.System.

    Mein Android-Handy (also Trolle, ich bin kein Fanboy) ist zwei Jahre alt. Es gab noch das Update auf 1.6 und leider nichts mehr. Aber wo sind die Handys jetzt? Bei 2.3. Ich habe einen anderen Market, sehe nicht alle Apps etc. pp. Wie gesagt das Handy ist 2 Jahre alt. Als Android-Entwickler weiss man garnicht für welche Versionen man die Apps anpassen sollen, für welche Bildschirmgröße und Auflösung. Diese Probleme hat man bei einem iPhone nicht. Sogar das 3GS lässt sich noch brauchbar einsetzen. Alle Leute die sich jetzt ein Android-Handy kaufen wissen spätestens in einem halben Jahr wo von ich rede. Dann kommt nämlich die nächste Android-Version raus und dann dauert es erstmal bis die vom Hersteller auf das Gerät angepasst wird und dann vom Mobilfunkanbieter freigegeben wird. Wenn man dann Glück hat gibt es ein Update. Beim HTC Desire (war mal ein Android-Flagship Phone) gab es auch genau nur ein Softwareupdate, da die Einstellung der Hersteller ist: Updates? Kauf dir doch ein neues Handy. Sicher. Alle halbe Jahr.

  27. OliverLauer 5.10.2011 at 18:57

    @skiptoday Auf den Punkt gebracht.

Trackbacks and Pingbacks:

  1. Warum ich das Apple iPhone 4S gut finde (und kaufen werde!) » Pottblog - 5.10.2011

    […] jetzt das Apple iPhone 4S ein genialer Schachzug ist, wie es Nico Lumma schreibt, weiß ich nicht – ich persönlich würde es eher so […]