Gute Freunde sind nie allein

Nico —  23.11.2011 — 24 Comments

Ich werde zum Jahresende Scholz & Friends verlassen. An dieser Stelle muss jetzt eine lange Pause kommen, um die Dramatik meiner Worte zu untermalen. Aber so schlimm ist das alles gar nicht. Ich hatte drei wundervolle Jahre bei Scholz & Friends, habe extrem viel gelernt und das große Glück gehabt, mit vielen wunderbaren Menschen zusammenarbeiten zu dürfen. Gemeinsam haben wir das Thema Social Media und die digitalere Ausrichtung der Agentur vorangetrieben, was bei einer so großen Agenturgruppe wie Scholz & Friends ein nicht immer leichtes Unterfangen darstellt. In meinen drei Jahren bei Scholz & Friends war ich in unzählige Pitches involviert und durfte zweimal hintereinander miterleben, wie die bislang größten Pitches der Agenturgeschichte gewonnen werden konnten. Alles, was ich über Markenführung weiß, habe ich in drei Jahren Scholz & Friends und aus vier Staffeln Mad Men gelernt.

Ich bin schon ein wenig wehmütig, daß ich jetzt Scholz & Friends verlasse, aber ich weiß, daß meine Kollegen künftig auch gut ohne mich zurecht kommen werden. Überheblich könnte ich jetzt schreiben: ich hinterlasse ein gut bestelltes Feld, aber dafür bin ich zu bescheiden. “Mission accomplished” könnte man das auch nennen.

Ich werde mich ab Januar neuen Aufgaben widmen, wie es immer so schön heißt. Ich kann auch schon etwas verraten: ich werde irgendwas mit diesem Internet machen, das soll sich jetzt wohl durchsetzen, munkelt man.

24 responses to Gute Freunde sind nie allein

  1. @traukainehm Stimmt, da war was :-)

  2. chemmannika 23.11.2011 at 11:46

    @gigalinux Webfuzzi. Soso.. Sind wir das nicht alle?

  3. nico_kirch 23.11.2011 at 11:54

    Wünsche Dir für die Zukunft alles Gute und bin gespannt, wie es bei Dir weiter geht. :-)

  4. Das sind mal Neuigkeiten, Nico. Alles Gute für den frischen Start im neuen Jahr!

    Beste Grüße

    Carmen

  5. Ich wünsche Dir viel Erfolg für den Neuanfang! Viele Grüße, der andere Nico.

  6. Viel Erfolg! Ich bin gespannt, was mit diesem Internet dann so geht :)

  7. ChristophSalzig 23.11.2011 at 14:15

    Und ich dachte schon, es wäre was Schlimmes;-) Alles Gute!

  8. Aha

  9. FrankHerold 23.11.2011 at 16:41

    Wollen die jetzt wieder Geld verdienen bei S&F?

  10. kaffeeringe.de 23.11.2011 at 18:14

    Internet!? Lern was Ordentliches!

  11. FriedrichB 23.11.2011 at 18:18

    Viel Erfolg bei der nächsten Herausforderung.

    I wanted to live the life, a different life. I didn’t want to go to the same place every day and see the same people and do the same job. I wanted interesting challenges.

    Harrison Ford

    The manager accepts the status quo; the leader challenges it.

    Warren Bennis

  12. FriedrichB 23.11.2011 at 18:18

    Viel Erfolg bei der nächsten Herausforderung.

    I wanted to live the life, a different life. I didn’t want to go to the same place every day and see the same people and do the same job. I wanted interesting challenges.

    Harrison Ford

    The manager accepts the status quo; the leader challenges it.

    Warren Bennis

  13. Alles Gute, Nico! Kann ja gut sein, dass wir uns in Zukunft in diesem “Internet” wieder sehen.

  14. markus.breuer 23.11.2011 at 19:30

    Durchsetzen? Internet? Quatsch.
    Das wird völlig überschätzt!

    Ansonsten viel Spass beim Aufbruch zu neuen Ufern. :)

  15. Wie ein alter Zockerspruch sagt: “Go Go Go! You take the point!”

  16. Bescheiden wäre es gewesen, den Satz mit dem bestellten Feld erst gar nicht zu schreiben.

    Stattdessen wird gleich in der nächsten Sentenz auch noch von “Mission accomplished” gefaselt.

    Hier wird offensichtlich versucht, die öffentliche Wahrnehmung zu manipulieren.

    In der Branche ist es aber ein offenes Geheimnis, dass die Stelle schlicht gestrichen wurde.

  17. FrankHerold 23.11.2011 at 23:20

    Boah, nepwk. Warum haben die größten Maulhelden immer die kleinsten Eier? Nicht dass ich an deinen Worten zweifel. Aber was ist so ne Aussage wert, wenn sie anonym daherkommt. Erbärmlich. @nepwk

  18. @nepwk oha, ein offenes Geheimnis? dann muß da ja irgendeine verschwörung hinterstecken.

    kann ja auch nicht sein, daß innerhalb von 3 jahren das thema social media in den agenturen einen platz gefunden hat und daher jetzt eine übergeordnete stelle nicht mehr notwendig ist.

    aber gut, das kann ich nicht beurteilen, du weisst das sicherlich besser.

  19. Hi Nico,

    hau rein und mach Dein Ding! Und hummel hummel und so ;)

  20. papascott 24.11.2011 at 9:04

    Viel Glück, alles Gute, und lass von dir hören! (Aber das wirst du sicherlich je machen! :-)

  21. This is evidently annoying to influence masses awareness.In the business, but it is a release furtive to facilitate the site was merely remove.Thank you for sharing.

  22. Hi Nico, wünsche Dir alles Gute und lass mal hören, ob das mit diesem Intanet (?) was ist. Vielleicht steig ich da ja auch ein. Viele Grüße Michael

  23. Etwas verspätet zwar: Aber trotzdem viel Spaß!

Trackbacks and Pingbacks:

  1. Bewegende Zeiten: Social Media im Prozess der Umbrüche | Mike Schnoor - 3.12.2011

    […] Online-Präsenz und Dialogfähigkeit von Marken, Produkten und Dienstleistungen. Ob man wie Nico Lumma schrieb das Wissen über Markenführung durch drei Jahre bei einer Agentur und aus vier Staffeln […]

Los, kommentier das mal!