Wie weit darf Satire gehen?

Titanic wird immer dreister.

6 Antworten auf „Wie weit darf Satire gehen?“

  1.  @j4kob ich fürchte die titanic wurde von röttgen direkt als wahlkampfagentur gebucht

  2. Das soll heißen Röttgen stellt sich mit dieser Art von Werbung selbst infrage ,sprich  ist noch besser als Titanic  ihn verulken,veräppeln könnte .

  3. Pingback: Pottblog
  4. ich versteh auch nach 5* lesen den Satz nicht.  In den Augen, ok, unter de augfen, OK. aber ‚aus den Augen (aus dem Sinn)?‘
     
    Ist das Ruhrpottsch?

Kommentare sind geschlossen.