Nokia Lumia 920 Smartphone – Testbericht

Nico —  14.12.2012 — 12 Comments

nokia lumia 920Im Hause Nokia betreibt man offensichtlich sehr gutes Social Media Monitoring, denn nachdem ich neulich das Video vom Nokia Designchef Marko Ahtisaari gepostet hatte und meinte, dass das Nokia Lumia 920 interessant sei, wurde ich umgehend kontaktiert, ob ich das Nokia Lumia 920 Smartphone auch mal testen wollen würde. Klar wollte ich.

Auf mobiFlip gibt es einen laaangen Testbericht zum Nokia Lumia 920, ich beschränke mich auf einige, für mich jedoch wesentliche Eindrücke.

Das Nokia Lumia 920 ist wirklich schön grellgelb, liegt sehr schön in der Hand, hat nette runde Kanten, die wirklich der Hand schmeicheln, wirkt robust und solide verarbeitet. Die Kamera ist toll, macht gute Bilder, auch da gibt es keinen Anlass zur Kritik. Das Nokia Lumia 920 ist wirklich ein tolles Stück Hardware, das wirkt alles perfekt durchdacht und aufeinander abgestimmt.

Das Problem des Nokia Lumia 920 ist die Software. Ich wollte mich wirklich unvoreingenommen Windows Phone nähern, aber ganz ehrlich, das habe ich nicht lange durchgehalten. Ich war begeistert, als ich sah, dass ich einfach so meinen Gmail-Account hinzufügen kann und dachte “wow, don’t be evil, es geht doch!”, zumal die Integration von Mail, Kontakten und Kalender absolut reibungslos verlief. Ich war angenehm überrascht und wollte dies gleich twittern. Haha. Gleich twittern, das geht natürlich nicht, denn dafür benötigt man ein Microsoft-Account, verknüpft dies mit dem Smartphone und kann dann darüber eine Verknüpfung mit Twitter oder Facebook machen, wobei man dann eben Microsoft bei der Authentifizierung am jeweiligen Dienst auch gleich umfangreiche Rechte einräumt. Das finde ich murkisg und überflüssig, ein direkter Client für Twitter oder Facebook hätte es auch getan. Die Kachel-Ansicht ist nicht so meine Sache, aber das ist Geschmackssache. Generell finde ich allerdings Windows Phone im Vergleich zu Android oder iOS zu umständlich und zu gewollt innovativ. Die Integration der Facebook und Twitter Updates bei den Kontakten, dann aber ohne Avatarbildchen ist für mich so ein Beispiel. Tolle Idee, aber lieblos umgesetzt. Ein eigenes Status-Update kann man dann allerdings aus der Ansicht heraus nicht posten, sondern muss eine andere Kachel mit der Bezeichnung “Ich” anclicken. Das ist umständlich, um es freundlich auszudrücken. Und so geht es munter weiter, man fragt sich zu oft, was das soll und ob da nicht einfach irgendwas passend gemacht wurde aus der Microsoft-Welt, was auf einem mobilen Endgerät wenig Sinn macht.

Das Nokia Lumia 920 wäre eine absolute Kaufempfehlung, wenn Android auf dem Gerät laufen würde. So ist es leider tolle Hardware mit einem suboptimalen Betriebssystem.

12 responses to Nokia Lumia 920 Smartphone – Testbericht

  1. Es gibt native Clients für Twitter und Facebook, jedenfalls für Windows Phone 7. Ich schätze, die 8er-Versionen werden sehr bald folgen.

  2. > Haha. Gleich twittern, das geht natürlich nicht, denn dafür benötigt man ein
    > Microsoft-Account, …

    Nope. Das ist nur einer von mehreren Wegen.

    > … ein direkter Client für Twitter oder Facebook hätte es auch getan.

    Gibt es. Gibt native Clients für Twitter und Facebook, also das gleiche Prinzip, das du auf Android oder iOS auch hast. Nicht in der allerneuersten Version, das muss man fairerweise sagen, aber es gibt sie. Ferner gibt es zahlreiche weitere Twitter-Clients. Ein sehr fantastischer ist z.B. Carbon.

    > Die Integration der Facebook und Twitter Updates bei den Kontakten,
    > dann aber ohne Avatarbildchen ist für mich so ein Beispiel. Tolle Idee,
    > aber lieblos umgesetzt.

    Anderer Ansatz, ja, aber in meinen Augen nicht lieblos. Ist eigentlich gut strukturiert.

    > Ein eigenes Status-Update kann man dann allerdings aus der Ansicht heraus nicht posten, …

    Das stimmt. Direktnachrichten kann man auch nicht schicken. Ist wirklich nicht optimal gelöst, weder unter WP7 noch 8. Aber wie gesagt: Es gibt native Clients. Außerdem kannst du Hubs anlegen und darin auch mit anderen kommunizieren, etwa chatten.

    > So ist es leider tolle Hardware mit einem suboptimalen Betriebssystem.

    Du schreibst weiter oben, dass die GMail-Integration reibungslos funktioniert. Dein Hauptkritikpunkt am Lumia 920 ist die Software. Dein Hauptkritikpunkt an der Software ist die Kontakte-Kachel – die du nicht benutzen musst. Hm…

    > Das Nokia Lumia 920 wäre eine absolute Kaufempfehlung,
    > wenn Android auf dem Gerät laufen würde.

    Das ist persönlicher Geschmack, okay. Dann finde ich, solltest du das aber auch so aufschreiben, denn denn argumentativ belegst du das oben in meinen Augen nicht.

    Und OMG, ich klinge gerade wahrscheinlich arg wie ein Windows Phoneboy. :)

    • natürlich ist das hier mein persönlicher Geschmack. Und sicherlich kann ich auch per Web-Interface twittern und vor allem spielt Twitter für viele Leute keine Rolle, das ist mir auch klar. Aber mir ist das beim Setup aufgefallen und ich erwarte dann auch von dem Gerät, dass es das leistet, was ich mir wünsche. :)

  3. Nokia und Android, sag ich seit 4 Jahren…dann wäre Nokia heute Samsung und Samsung Nokia….das Leben ist so einfach!

  4. “Wer ein Windows Phone nutzt, muss auf den Datenausgleich mit dem Google-Konto in Echtzeit künftig gänzlich verzichten. Google-Apps -und somit auch eine Gmail-Anwendung – soll es für Handhelds mit dem Betriebssystem von Microsoft vorerst nicht geben. Demnach lässt sich das Google-Konto nur noch per IMAP4 einbinden und der Nachrichtenempfang funktioniert nur noch in Intervallen von beispielsweise 15 Minuten.”
    ( http://goo.gl/oV406 )

    Für Gmail-Nutzer gibt es gute Gründe gegen diese bunten Dinger…

  5. @Andreas: Google hin oder her könnte ja noch als “Glaubensfrage” gesehen werden, aber scheinbar hat Nokia/Microsoft größere Probleme:

    http://mobi-test.de/allgemein/windows-phone-8-auf-dem-nokia-lumia-820-und-lumia-920-mit-diesen-bugs-leider-unbrauchbar/#more-14685

  6. mein Telefon hat 19 Tasten. Eine davon ist grün und eine rot.

Trackbacks and Pingbacks:

  1. HTC in Geldnot? › Gerüchte, HTC, News › Appexam - 20.12.2012

    […] könnte man auch noch sagen, dass sie von der Software-Seite auch besser aufgestellt sind, denn wie Nico Lumma in seinem Kurztest vom Lumia 920 schreibt, wäre das Lumia “eine absolute Kaufempfehlung, wenn Android auf dem Gerät laufen […]

Los, kommentier das mal!