VSRE – very short reply expected

Nico —  27.04.2013

150 Jahre SPDEmail. Ich verbringe jeden Tag mit Email. Email ist klasse, aber Email nervt auch tierisch. Email nervt nicht nur wegen Spam, sondern auch, weil man ständig Mails bekommt, die man gerade nicht beantworten kann oder will, oder für deren Beantwortung man gerade keine Zeit hat. Ich nutze für meine Mails mittlerweile Sanebox, um mir nur die relevanten Mails in die Inbox schieben zu lassen, ich nutze WriteThat.name, um aus den Emails immer die Signaturen mit den Kontaktdaten abgleichen zu können und ich nutze Mailbox auf dem iPhone, das mittlerweile für mich zu einem sehr produktiven Tool geworden ist. Ach ja, natürlich nutze ich Gmail, was denn auch sonst?

Aber was mich immer noch nervt sind diese Mails, auf die man nicht einfach „ok“ antworten kann, weil der Gegenüber wahrscheinlich eine „ordentliche“ Mail erwartet, oder die Mails, bei denen mir ein einfaches „ok“ gereicht hätte, die dann aber doch wieder formvollendet mit einem langen Text ankommen. Da ich meine Mails sehr häufig auf dem iPhone lese und schreibe, bin ich ein großer Fan von kurzen Stakkato-Mails geworden, auch wenn ich Mitte der 90er noch einen ganz anderen Umgang mit Mail erlernt hatte und viel schöner zitiert habe. Mittlerweile bekomme ich täglich die x-fache Menge an Mails und dann ist einfach kurzfassen angesagt.

Vor ein paar Tagen bin ich über das Konzept von VSRE – very short reply expected gestolpert. Die Idee von VSRE ist ziemlich simpel, dennoch kann man hier noch einmal nachlesen, wie es dazu kam.

VSRE soll sich zu einer Konvention entwickeln, die man verwendet, um dem Gesprächspartner zu signalisieren, dass eine kurze Antwort völlig reicht. Das kann im Subject (der Betreffzeile) oder bei der Grußformel passieren. Ich finde das super. Damit wird Email zwar etwas mehr wie Instant Messaging genutzt, aber so kann man die Flexibilität von Emails dazu nutzen, ohne einen Gesprächspartner zu brüskieren, kurz und knapp zu antworten. Da sicherlich noch nicht alle wissen, was VSRE bedeutet, sollte man spätestens in der Signatur auf VSRE – very short reply expected hinweisen.

VSRE – für alle die am Ende des Tages ein Effizienzsternchen bekommen wollen und auch noch etwas anderes vorhaben, als Emails zu lesen.

5 responses to VSRE – very short reply expected

  1. Ich änder dann mal mein Default für die Betreffzeile und starte immer mit VSRE ;-)

  2. Dann fehlt ja nur NRE.

  3. Ich bin mir nicht sicher, ob mir dieses Konzept gefällt.

    Die Sache ist doch die: Würden wir uns mehr Zeit zum Antworten nehmen, würden automatisch weniger Mails geschrieben werden. Würden weniger Mails geschrieben werden, wäre etwas wie VSRE gar nicht notwendig.

    Davon abgesehen: Ich mag es, mit einem Intro zu starten. Nenn mich altmodisch, aber ich finde das höflich.