10 Fragen, 10 Antworten, 10 Blogs – endlich darf ich auch mal was sagen

Anna Luz de Léon hat mir ein neumodisches Stöckchen rübergeworfen und mir 10 Fragen zukommen lassen, die ich natürlich gerne beantworte.

1. Endlich Wochenende! Selber kochen oder kochen lassen?

Wir starten das Wochenende in der Regel mit einem Gang über den Wochenmarkt am Samstag und dann wird am Wochenende natürlich selber gekocht.

2. Ein innerdeutscher Städtetrip deiner Wahl mit deinem Lieblingsmenschen, kinderfrei: wohin soll’s gehen?

München. Da waren wir länger nicht mehr und auf meiner Liste, der Dinge, die ich essen, trinken oder sehen möchte, sammelt sich einiges aus München an.

3. Du hast einen Wunsch frei bei Frau Merkel: was soll sie deiner Meinung nach unbedingt tun?

Einfach nur gehen und ihre Gurkentruppe von der CDU gleich mitnehmen. Ich bin angewidert von der Entpolitisierung der Gesellschaft, die sie betreibt.

4. Dein all-time-favorite-Lieblingsbuch?

On the Road. Das ist definitiv das einzige Buch, dass ich alle paar Jahre wieder lese und neu entdecke. Die Rastlosigkeit, das Ausprobieren von Grenzen, das Tempo der Erzählung, das gefällt mir sehr gut. Außerdem gibt es da einen Passus, dass er die schönsten Mädchen der Welt gesehen hätte, und das war an meiner Schule in Des Moines, das sorgt natürlich für eine Verbundenheit zum Buch.

5. Und das liebste Kinderbuch?

Die kleine Raupe Nimmersatt. Immer und immer wieder. Bei drei Kindern, vorwärts und rückwärts.

6. Was bedeutet für dich Zuhause-Sein?

Zuhause-Sein ist meistens schön und ganz schön anstrengend, bis die Kinder im Bett sind. Dann ist es sehr entspannend.

7. Schwarz-rot oder Schwarz-grün? Oder welche Farben soll die neue Regierung nach der Koalitionsbildung für dich haben?

Ich bin für rot-grün. Und wenn das nicht klappt, dann muss man sich überlegen, ob nicht eine linke Mehrheit mit rot-rot-grün auch eine Möglichkeit darstellen könnte, das Land voranzubringen.

8. Der perfekte Familienurlaub für dich: im Hotel, in der Ferienwohnung/Ferienhaus oder auf dem Campingplatz? All inclusive oder selber machen?

Ferienhaus mit Halbpension, das ist eine gute Mischung aus selber machen und alles dabei.

9. Vegetarisch, vegan oder Omnivore?

Omnivore. Ich versuche eine halbwegs ausgewogene Ernährung hinzubekommen, obwohl ich total auf Junkfood stehe. Wir kochen viel selber, gehen auf den Wochenmarkt, gehen auf den Bio-Wochenmarkt, essen mindestens einmal Fisch in der Woche und mindestens einmal verzichten wir auf Fleisch.

10. Deine erste Kindheitserinnerung?

Es ist bestimmt nicht meine erste Kindheitserinnerung, aber sicherlich die einprägsamste. Ich kann mich noch sehr deutlich daran erinnern, wie es war, als meine Eltern mit meinem kleinen Bruder zusammen aus dem Krankenhaus kamen, er lag auf einem Kopfkissen im Arm meiner Mutter und war ganz klein und zart. Das hat sich mittlerweile ein klein wenig verändert, aber er ist immer noch mein absoluter Lieblingsbruder.

Meine 10 Fragen sind:
1. Dein erstes Mal im Internet sah wie aus?
2. Was war Dein Aha-Moment im Internet?
3. Von welchem Gesetzesverstoß im Internet konntest Du am längsten nicht lassen?
4. Was ist der Vorteil von Politikern, die Social Media nutzen?
5. Gehst Du lieber zu Barcamps oder zu exklusiven Veranstaltungen mit Profis?
6. Welche Person sollte dringend mit dem Bloggen anfangen und warum?
7. Was sind für Dich die Grenzen der Transparenz?
8. Liest Du berufliche Emails im Urlaub?
9. Hast Du schon einmal Tweets vorgeschrieben?
10. Welches ist Dein absolutes Megasuperlieblingsblog ausser lumma.de?

Und Antworten hätte ich gerne von meiner nicht quotierten Liste von merkwürdigen Blogs:
1. Felix Schwenzel
2. Steffen Voß
3. Nico Brünjes
4. Claus Junghanns
5. Mathias Richel
6. Patrick Meier
7. Christine Dingler
8. Johannes Lenz
9. Sachar Kriwoj
10. Don Dahlmann

9 Antworten auf „10 Fragen, 10 Antworten, 10 Blogs – endlich darf ich auch mal was sagen“

  1. Sehr schön wiedermal etwas von dir zu lesen!
    Ich habe mich total gefreut als ich gelesen habe, das “Die kleine Raupe Nimmersatt” bei dir als Lieblingsbuch steht. Auch ich liebe dieses Buch und würde es an dieser Stelle schreiben. Auch meine beiden Kinder mussten durch diese lektüre druch :D

    Grüße Gerald

Kommentare sind geschlossen.