Ein Schelm, wer böses dabei denkt.

Washington (Reuters) – Der Ende April vom US-Außenministerium veröffentlichte Bericht über einen Rückgang der weltweiten Terror-Anschläge im Jahr 2003 ist falsch. Nach Angaben des Ministeriums vom Freitag gab es deutlich mehr Anschläge.[Reuters]

Also hat der weltweite Krieg gegen den Terror dazu geführt, dass der Terror zugenommen hat. Nicht verwunderlich. Als Gegenmittel gegen die gestiegene Terrorgefahr wird jetzt sicherlich eine Verstärkung des weltweiten Kriegs gegen Terror gefordert werden. Erinnert mich stark an den von den USA proklamierten War on Drugs, der auch nichts gebracht hat, ausser enorme Finanzmittel zu verschlingen.

A.J. bloggt

Nico —  11.06.2004 — Leave a comment


Bloggen ist nun auch bei UserFriendly ein Thema.

Heute ist mal eine regionale Blogschau dran. Neben Papascott gibt es jetzt noch
An American In Hamburg, der ordentlich viele Fotos von Hamburg und dem Leben in Deutschland auf seiner Site hat. Gestern beim BlogGrill 1.0 war dann auch Gerd, der letztes Jahr von uns allen unbemerkt auch auf der BlogTalk war. Mal sehen, ob ich ihn dort dieses Jahr erspähe. Leider verhindert waren Marco und Alexander, aber dafür hat die Ideengeberin mit erst einmal eindringlich die Leviten gelesen bezüglich Blogg.de und hat es sichtlich genossen, dies nicht nächtens per Jabber tun zu müssen.

Laut dem Hamburger Blogplan gibt es übrigens 133 Blogs in Hamburg, wenn das so weiter geht, können wir nächsten Sommer im Stadtpark grillen.

Moe? Möö! Moooh!

Nico —  11.06.2004 — 9 Comments

Gestern gab es auf der BlogGrill 1.0 u.a. eine Experten-Anhörung zum Thema:

PlasticThinking – Wie wird der Verfasser ausgesprochen?

Ziemlich bald wurde eine Spaltung in zwei Lager deutlich. Auf der einen Seite hiess es immer wieder: “Der heisst Möö!”, während die Gegenseite dieser Aussprache ein bestimmtes “Moooh!” entgegenhielt. Für Aussenstehende muss sich die Kakophonie von “Mööö! Mooooh! MoooOooh! Mö!” sehr skurril angehört haben…

Heiko hat es ja schon gebloggt, der Abend gestern war richtig nett, es waren viele Leute da, die ich noch nicht kannte, das Wetter hat wunderbar mitgespielt und Grillmeister Scott hat die ein oder andere Wurst auf den Teller gezaubert. Es sind allerdings noch soo viele Würste über, dass wir die nächsten Wochen mehrmals täglich Grillen müssen.

Für die BlogGrill 2.0 suchen Heiko und ich noch einen Gastgeber ausserhalb von Hamburg. Wir bringen auch Würstchen mit. Berlin? München? Frankfurt? Köln? Na?