Dönerstag

Nico —  11.12.2008 — Leave a comment

lumma_wp_27
Meine Güte, ist das chic geworden. Nach dem WordPress 2.7 Download und des kurzen Upgrades schnurrt dieses Blog mit WordPress 2.7 vor sich hin.

Sicherlich gibt es viele tolle Features zu entdecken, aber ich bin derzeit noch völlig hin und weg vom neuen Layout, was ich sehr gelungen finde, zumal es auch ordentlich viele runde Ecken hat, was ja immer wichtiger wird heutzutage. Mehr zu WordPress 2.7 aka Coltrane gibt es im offiziellen Blog, inklusive Filmchen zum angucken.

Wenn man diesen Artikel online sehen kann, hat auch das Posten geklappt, was so ein klein wenig die Basis einer jeden guten Blog-Software sein dürfte. Noch dazu klappt auch der Flash-basierte Medien-Upload, was ich ganz entzückend finde.

Pantoffelheld 2.0

Nico —  10.12.2008 — 13 Comments

Seit heute bin ich stolzer Besitzer eines dritten Paar Crocs, dieses Mal ist es ein Paar Crocs Mammoth in light blue / oatmeal geworden. Netterweise gibt es gerade im Crocs Shop in den Alsterarkaden 30% auf alles (außer Tiernahrung, wie meine Frau anmerkte, was aber auf Unverständnis seitens des Personals stieß) und so wurden mir diese sehr warmen und formschönen Pantoffeln aus dem Hause Crocs mitgebracht. Die Dinger machen einen extrem schlanken Fuß, aber das nur am Rande.

Die aktuellen Google Zeitgeist 2008 Ergebnisse wurden gerade veröffentlicht und jetzt bloggen alle darüber, weil man sich natürlich von den Suchbegriffen Suchtreffer verspricht. Da kann ich mich natürlich kaum zurückhalten und versuche daher eine Interpretation der Ergebnisse.

Meines Erachtens kann man an den “Schnellst wachsende Suchbegriffe (Fastest Rising)” und “Die häufigsten Suchbegriffe (Most Popular)” vor allem zwei Interpretationen anstellen:
1. Die Masse der Suchenden ist zu doof, um einen einfachen URL in die Adresszeiles des Browsers einzugeben
2. Die Masse der Suchenden sieht die Google Suchbox quasi als Adresszeile 2.0 des Browsers an, damit man sich keinen URL merken muß.

Schnellst wachsende Suchbegriffe (Fastest Rising)
1. wer kennt wen
2. juegos
3. facebook
4. schüler vz
5. studi vz
6. jappy
7. youtube
8. yasni
9. obama
10. euro 2008

Die häufigsten Suchbegriffe (Most Popular)

1. ebay
2. youtube
3. wetter
4. gmx
5. google
6. video
7. wikipedia
8. web.de
9. bild
10. telefonbuch
Continue Reading…

Lange Zeit galt, was Robert Basic just formulierte:

Links sind ein Gradmesser für die blogübergreifende Konversation

Ist das wirklich so? Ich glaube, das war einmal.
Robert hat die Anzahl der Links in der deutschen Blogosphäre anhand von DeutscheBlogcharts.de analysiert und festgestellt, dass die Anzahl der Links ungefähr wieder auf dem Stand vom Februar 2006 angekommen ist.
Ich glaube nicht, dass Links von einem Blog zum anderen noch die Relevanz haben, die sie vor 4-5 Jahren hatten:

  • es gibt nicht die eine deutsche Blogosphäre, sondern viele, die nur lose miteinander verknüpft sind, das bedeutet auch, dass nicht alle unbedingt zu den sog. Top-Blogs verlinken und vor allem bedeutet es auch, dass die Top-Blogs für viele Konversationen gar nicht relevant sind.
  • die Anzahl der Blogs und der Artikel hat in den letzten Jahren ordentlich zugenommen, man kann und will daher gar nicht mehr auf die Vielzahl der Artikel eingehen. 2003/2004 gab es täglich nur eine übersichtliche Anzahl von Artikeln, auf die dann mit Verlinkungen eingegangen wurde, da allerdings damals auch der Vernutzungsgrad unter den paar hundert Bloggern recht hoch war.
  • durch die verstärkte Nutzung von Feedreadern hat sich die Rezeption von Blogs verändert, anstatt “ich blogge das!” wird jetzt eher der “ich share das!”-Impuls getriggert.
  • die Konversation hat sich verlagert, sie findet nicht nur in Blogs, sondern auch in Facebook, auf Twitter, meinetwegen auch bei Friendfeed oder sonstwo statt.
  • der schnelle Link am Rande wird heutzutage über Twitter ausgeklingt und nicht mehr als Blog-Posting a la “guckt Euch das mal an, ist interessant” gewürdigt.

Spannend ist daher nicht mehr nur das Tracken von Verlinkungen, sondern vor allem die semantische Analyse von Blog-Inhalten und ihrer Beziehung zu einander. Dann kann man auch nachvollziehen, wie sich Konversationen entwickeln, denn diese setzen nicht immer zwingend einen Link vorraus, auch wenn das natürlich die höfliche Tour ist.