Archives For myspace

Social Media Quartett

Nico —  7.08.2011 — 2 Comments

Die Social Media Top-Trumps zeigen, wie ein Quartett der Social Media Plattformen aussehen könnte. Cutting Edge 99 sticht!

Social Media Quartett

[ via: Stefan Keuchel / Google+ ]

Ich glaube ja erstmal immer nur den Statistiken, die meine Thesen unterstützen. Wenn es um Google+ geht, dann sehe ich einfach, daß mich immer mehr Leute in ihre Circles packen, daß ich über Verweise auf mein Blog viele Clicks generiere, weit mehr übrigens als bei Twitter und Facebook, und daß mein Umfeld auf Google+ weiterhin sehr aktiv ist. Das muß nicht viel bedeuten, da ich natürlich nur die Creme de la Creme der internationalen Early Adopter und Internetsuperexperten Szene in meinen Circles habe.

Vor ein paar Tagen gab es eine Traffic-Studie von Hitwise, die zeigte, daß nach einem anfänglichen Schwung jetzt ein Einbruch von 3% zu sehen sei. In ein ähnliches Horn stieß gestern Oliver Wagner, der mit dem Buzzrank Plusalyzer Google+ analysiert:

Für diese 1.000 untersuchten Nutzer liegen bereits vollständige Daten für rund drei Wochen vor. Vergleicht man nun den exemplarischen Zeitraum zwischen dem 21. und 23.7. 2011 sowie die Tage vom 29. bis 31.7., zeigt sich eins ganz deutlich: Die Welle des ersten globalen Einzirkelns ist verebbt. In dem ersten Zeitraum hat unsere Testgruppe im Schnitt 349 neue Follower pro Tag gewonnen, im zweiten Zeitraum nur noch 36.

Nun sind einige Daten von Comscore aufgetaucht, die zeigen, daß Google+ eigentlich sehr gut unterwegs ist: Google+ Hits 25 Million Visitors; Users Are Spending More Time There.
Google+ Growth

Das Wachstum von Google+ ist im Vergleich zu den anderen Plattformen rasant, aber natürlich stellt sich bei rasantem Wachstum auch schnell die Frage der Nachhaltigkeit – wieviele Nutzer kommen regelmässig wieder, sind aktiv und sorgen über die Circles dafür, daß auch ihre Freunde und Bekannten Google+ nutzen?

Google+ Engagement

Bislang entwickelt sich das Engagement unter den Nutzern sehr gut, allerdings ist es immer noch kein Vergleich zu Facebook. Auch wenn meine eigene Erfahrung genau das Gegenteil belegt.

Google+ in Perspective

Dies ist sicherlich die Grafik, die alle mal wieder auf den Teppich bringen sollte, die bislang von Google+ begeistert sind. MySpace hat immer noch mehr Traffic. Google+ ist noch sehr weit vom Mainstream entfernt.

Sollte aber das Engagement sich weiter so entwickeln, dann sehe ich sehr viel Potential für Google+, auch nachhaltig zu wachsen. Ehrlich gesagt kann die derzeit aktuelle Version von Google+ auch nur als erste frühe Beta gelten, da sind noch zu viele Baustellen, die dringend angepackt werden müssen. Bislang zeigen aber die Zahlen von Comscore, daß Google+ gut wächst und vor allem sich stetig das Engagement der Nutzer steigert.

Es ist völlig egal, bei welcher Plattform man sich anmeldet, Robert Scoble und Kosmar sind immer schon angemeldet und gehören somit zum Inventar einer jeden Plattform. Sie erinnern damit stark an Tom, für die Jüngeren unter den Lesern: Tom Anderson war einer der Gründer von MySpace und jeder Nutzer bei MySpace hatte Tom automatisch als ersten Freund. MySpace war vor ganz ganz langer Zeit mal das soziale Netzwerk für viele viele Menschen.

Was Scoble und Kosmar von Tom unterscheidet: sie sind extrem aktiv, agieren als Kuratoren und sind noch dazu SuperConnectoren, denn sie haben Horden von Fans, Freunden, Followern oder Flitzpiepen, die sie auf den jeweiligen Plattformen verknüpfen. Scoble und Kosmar sind Fluch und Segen für jede Plattform, denn sie spielen als richtige Early Adopter ganz früh rum und geben viel Feedback, aber sie dominieren auch früh die Plattformen mit ihrer Aktivität. Dadurch, daß sie immer viele Verknüpfungen haben, werden ihre Inhalte durch Kommentare, Likes, Pluseinse oder wie auch immer die jeweilige Interaktions-Methode heisst, immer wieder nach oben gespült.

Scoble und Kosmar sind allerdings Fluch und Segen zugleich. Wären sie nicht da, würde man sich wundern, weil quasi das Seal of Approval fehlt. Außerdem wäre eine nahezu leere soziale Plattform irgendwie auch langweilig.

Wie geht ihr mit Scoble und Kosmar um? Blocken? Ignorieren? Auf Techcrunch wird gerade das Problem diskutiert und Blocken als Lösung angeboten. Andererseits teilen die beiden oftmals wirklich gute Inhalte, so daß man natürlich meinen könnte, etwas zu verpassen. In aller Regel werden die Inhalte aber sowieso von den jeweiligen Prätorianer-Garden immer wieder weiter geteilt, so daß man nichts verpasst, es nur später mitbekommt.

Wer dominiert Eure sozialen Netzwerke, welche Micro-Celebrities gibt es noch? Wie geht ihr damit um?

vodafoneupdate2iphoneVodafone Update 2.0 für das iPhone wurde heute im iTunes Store freigeschaltet. Die Applikation wurde von Scholz & Friends für unseren Kunden Vodafone konzipiert (daher auch der Name…) und von Widgetlabs entwickelt. Die Version 2.0 ist ein fetter Sprung nach vorne, und das nur einige Monate nach dem initialen Release für das iPhone.

Ein Auszug aus der aktualisierten Featureliste:

• Twitter, Facebook, Myspace: Lesen und Schreiben von Status-Updates
• NEU: LinkedIn: Lesen und Schreiben von LinkedIn Status-Updates
• Facebook: Updates mit ‘gefällt mir’ markieren oder kommentieren
• Facebook: Facebook-Anhänge (Bilder, Links, Texte von Facebook Apps, …) werden nun in
der Detailansicht angezeigt
• Twitter: Updates als Favoriten markieren
• Twitter: Geo-Koordinaten an neue Updates anhängen
• Google Maps-Link zu aktueller Position einfügen
• automatisches Laden weiterer Updates bei Listenende
• aktuelle Trends mit Erklärungen von whatthetrend.com
• URLs kürzen über bit.ly
• Bild-Upload über Twitpic
viewSoftware
und auch das Killerfeature:

• iPhone schütteln, um neue Updates zu laden

Ich freue mich auf Euer Feedback zur Vodafone Update 2.0 für iPhone.