Archives For produkte

Auch diese Woche kann ich es nicht lassen, meine eigens zusammengestellten Verbraucher-Informationen zu publizieren. Viel Spaß damit.

Das neue AppleTV kann auch noch nicht das, was ich eigentlich will, aber es hat Airplay und eine ordentliche HD-Auflösung.

The Innovator’s Dilemma klingt nach einem interessanten theoretischen Fundament für das, was mich seit Jahren umtreibt.

Das Original des Field of Dreams Poster sah weniger stylish aus, aber der Film ist immer noch sehenswert, wenn man die USA verstehen will.

Warum einfach den lieben kleinen ein Laptop geben, wenn man auch einen Haufen Plastik von Little Tikes ins Kinderzimmer stellen kann, damit anstatt Kaufmannsladen jetzt Büro gespielt werden kann?

Ach ja, modisch ist man mit LEGO Manschettenknöpfen ungefähr so weit Vorne wie mit Simpsons-Krawatten.

Diablo III kommt im Mai. Aufregung überall.

Das iPhone ist ein guter Wecker, oder?

Das Incase Nylon Messenger Bag Pebble Aqua
hat ein Fach für ein Laptop und eins für ein Tablet. Das finde ich ziemlich praktisch.

Das rote Fahrrad wird jetzt in NRW massenhaft im Wahlkampf genutzt werden, munkelt man.

Produkte der Woche – 10

Nico —  11.03.2012 — 1 Comment

Der Frühling steht vor der Tür und ich habe wieder einmal lauter tolle Produkte gefunden. Aber seht einfach selbst, was es einfach für Dinge gibt, die man dringendst braucht.

Knob Creek Rye Whiskey schmeckt bestimmt lecker, aber dieser Rye kommt gerade erst auf den Markt in den USA und ich konnte ihn noch nicht testen.


Fitbit sollte ich auch mal benutzen, allein um zu sehen, wieviel Potential bei meinem täglichen Bewegungspensum noch vorhanden ist. Fitbit sorgt für viele tolle Statistiken, Treppen rauf, mit dem Rad, und so weiter.

Die Converse Auckland Racer sehen verdammt schnell aus und helfen sicherlich dabei im Frühjahr eine gute Figur zu machen.


Die Samsung WB150F Digitalkamera hat WIFI dabei, um fix die Bilder von der Kamera zum Rechner zu transferieren. Meine Vermutung ist, daß ich dennoch das iPhone nutzen würde.

Irgendwann wird VitaminWater bestimmt die neue heisse Scheisse sein, auch wenn ich nicht nachvollziehen kann, warum man Wasser mit Vitaminen und Farbstoffen versetzen muß, um es dann als gesund zu deklarieren. Einige Sorten schmecken durchaus annehmbar, aber andere erinnern stark an Bonbonwasser.

Für einen richtig coolen Drink braucht man eigentlich Star Wars Eiswürfel.

Das T-Shirt von qwertee.com ist der zwingende Hinweis auf die Keep Calm Hysterie der letzten Wochen.

Diese Schuhe von Gant von Gant haben es mir irgendwie angetan.

In einem Retro-Kühlschrank bleibt alles schön kühl und gut aussehen tut der Kühlschrank auch noch.

Auch diese Woche wieder mein Service für die Konsumwilligen, mein Kompaß für das Produktdickicht, meine Handreichung für die Flut der Produkte, die uns tagtäglich überschwemmt.

LEGO hat viele Vorteile, ein Nachteil ist allerdings, daß die Steinchen immer irgendwo auf dem Fußboden im Kinderzimmer rumliegen und man barfuß drauflatscht, was tierisch weh tut. Der andere Nachteil ist, daß man ohne Sortierung irgendwann nichts mehr wiederfindet, daher bieten sich stapelbare LEGO Aufbewahrungsboxen in den unterschiedlichsten Farben und Größen an.

Der Frühling kommt und da brauche ich jedenfalls mehr Blumen und leuchtende Farben, deswegen habe ich die Topflappen von Green Gate angeschafft und lasse jetzt die Küche mit einem Hauch von Blumenmeer erstrahlen.

Das First Class LG Bag wirkt stabil und unkaputtbar, quasi ideal für Leute, die überall ihre Tasche mitsamt Krempel und Kabeln hinschleppen.

Ach, eine Eieruhr, die wie ein Safedingens aussieht, sorgt sicherlich auch nicht dafür, daß die Kinder einfach so an den Kühlschrank gehen können, aber es macht ordentlich was her.

Minecraft ist das Kultsoiel, da benötigt man auch eine Minecraft Spitzhacke aus Schaumstoff. Oder etwas nicht?

Diese LEGO USB-Sticks sehen irgendwie aus wie bunte Spermien, wenn man das mal etwas abstrakter betrachtet.

Ich bin generell für mehr Star Wars im Kinderzimmer, da werden die richtigen Werte gleich viel besser transportiert.

Ein Ubooly ist ein Plüschtierdingens für Kinder, damit die über das iPhone und einer App immer interessante Inhalte zum interaktiven Spielen nutzen können, also eher so eine Plüschsiri zum spielen.


Und weil ich mich letztens über einen unsäglichen Artikel in der Süddeutschen so aufgeregt habe, möchte ich hier noch einmal auf Olivia’s Ideenwerkstatt hinweisen, in der es nur um die althergebrachten Mädchenthemen wie Forschung und Roboter geht.

Viel Spaß mit diesen Verbraucherinformationen.

Produkte der Woche – 8

Nico —  26.02.2012 — 3 Comments

Auch diese Woche gibt es wieder die Auswahl der Produkt der Woche. Irgendwie geprägt von Babykrempel, das kann mal passieren.

Das ist sicherlich ein irre hilfreiches Tool für ein Baby: ein Halter für iPhone und iPod touch, mit Fisher-Price Laugh & Learn App, allerdings habe ich wenig Interesse, mein iPhone herzugeben.

Wir haben bei den beiden anderen Kindern kein Babyphone gehabt, aber WithingsSmart WiFi Babymonitor finde ich schon interessant, einfach nur weil es geht und es eine App fürs iPhone gibt.

Ach ja, witzige Bodies für Babies gibt es zur Genüge und nicht alle sind wirklich witzig, aber Stormpooper finde ich gut.

Ich habe keine Yacht in Kennebunkport liegen, aber mit Bootschuhen von Sperry Topsider kann ich meine maritime Ader auch so ausleben.

Ich bin ein großer Fan von kleinen Portemonnaies, das HuMn ist allerdings sehr minimal, soll aber auch RFID blocken können.

Derzeit schleppe ich mein iPad überall mit hin, aber eigentlich bräuchte ich dafür mal eine Herrenhandtasche im Herringbone-Stil

Die Obama-Kampagne setzt auch dieses Mal wieder auf konsequentes Merchandising, in diesem Fall sind es die
Obama iPhone-Hüllen, die man unbedingt zum Wahlsieg benötigt.

Manifeste gibt es genug, da darf das Holstee Manifesto nicht fehlen.

Jeremy Lin wurde erst von allen ignoriert und nun startet er durch, Nike honoriert dies mit einem Linsanity T-Shirt.

Produkte der Woche – 7

Nico —  19.02.2012 — 6 Comments

Auch diese Woche gibt wieder meine Sammlung der Produkte der Woche, natürlich ohne jeglichen Anspruch auf Vollständgkeit. Wenn in 200 Jahren irgendjemand bei Ausgrabungen mein Blog finden wird, dürfte dies zu interessanten Rückschlüssen auf unsere Gesellschaft führen.

Die aktuelle Kollektion von Beastin finde ich sehr cool. Ja, es ist ein Hoodie, sowas kann man immer gebrauchen.
Quelle: overkillshop.com


Unsere Tochter hat letztens LEGO Friends zum testen bekommen. Sie ist begeistert.
Quelle: amazon.de

Rugby-Shirts sind ein essentieller Teil eines gut gefüllten Kleiderschrankes. Noch dazu sind sie schwer kaputt zu bekommen.
Quelle: barbarian.com

Die Vans SK8-HI sind einfach cool und machen einen schlanken Fuß. Mit und ohne Board.
Quelle: amazon.de

Henry David Thoreau gehört hierzulande leider nicht zum Lektüre-Kanon in der Schule, ist aber sehr lesenswert, wenn auch schon etwas älter.
Quelle: amazon.de

Es war so klar, daß die Simpsons auch auf einem Skateboard eine Würdigung erfahren würden.
Quelle: highsnobiety.com

Es ist eigentlich absurd, teures Mikrowellen-Popcorn zu machen, wenn man für nicht viel Geld einen halbwegs ordentlichen Popcorn-Maker erstehen könnte. Außerdem schmeckt das Popcorn besser und es lässt sich besser salzen und buttern.
Quelle: amazon.de

Ich trage keine Uhr mehr, aber für diese Uhr würde ich eine Ausnahme machen, auch wenn ich dann nie wüsste, wie spät es gerade sein könnte.
Quelle: theawesomer.com

Monopoly für Leute, die zu viel Techcrunch und Deutsche-Startups.de lesen.
Quelle: behance.net