Zitat der Woche

Hohn und Spott aus dem Hause Siemens:

“Wir haben bei der Veräußerung unserer Handysparte an BenQ 2005 ein Weltgeschäft abgegeben und sind sehr überrascht über die Haltung von BenQ, nun das regionale Geschäft in Deutschland nicht länger finanziell zu unterstützen und damit offensichtlich in die Insolvenz zu steuern.”

Eine Siemens-Sprecherin zur Insolvenz von Benq Deutschland. Das Siemens-Management und Herr Kleinfeld sind sicherlich total überrascht und sitzen jetzt fassungslos da, völlig ahnungslos wie das nur passieren konnte. Der Asiate an sich, das konnte man ja niemals vorraussehen, dass die so handeln würden.

[ via: Handy-Pleite: Rüttgers nennt Fall BenQ “eine große Sauerei” – SpOn ]

La Fonera

La FoneraFon.com hat mir dankenswerter Weise gerade ihren neuen selbstgebastelten Wifi-Router La Fonera zugeschickt.

Das kompakte Teil hat zwei SSID, so dass man zuhause ein eigenes privates Netz und ein öffentliches FON-Netz haben kann. La Fonera liegt gut in der Hand und hat aufgrund der kleinen Bauweise auch sicher einen hervorragenden CW-Wert und ein astreines Kurvenverhalten. In der Box sind neben dem Wifi-Router auch noch ein Netzteil, ein Ethernet-Kabel, eine DAU-kompatible Anleitung, eine CD und zwei Aufkleber zu finden.

La Fonera wird derzeit für 5 EUR plus Versandkosten im Fon.com Shop an der Ecke verkauft.

Opel bloggt über den Antara

Opel hat zur Vorstellung des neuen Opel Antara ein Weblog aufgesetzt, das den Namen Explore the City Limits. bekommen hat. Es geht immerhin um einen SUV, daher wird Geländegängigkeit schon im Namen suggeriert. Nachdem Opel und deren Agentur UniversalMcCann zuerst mit uns das Projekt astra.blogg.de durchgeführt hatte, wurde danach mit trnd.com eine etwas anders ausgerichtete Blog-Aktion gestartet, doch nun bloggen Opel-Mitarbeiter aus den Bereichen Marketing und Design selber. Auch wenn ich weiss, was die allwissenden Kritiker wieder schreiben werden (“die haben Schiß vor den Usern, daher bloggen die selber!”), halte ich die neue Herangehensweise für gut. Es geht um die Einführung eines neuen Autos und da kann es nicht schaden, wenn die Experten selber bloggen. Kommentare sind erlaubt und werden sicherlich auch beantwortet.

Opel und UniversalMcCann zeigen, dass sie großes Interesse an der Blogosphäre haben und die Nutzung verschiedener Konzepte innerhalb weniger Monate macht deutlich, dass es nicht das eine “Königsformat” gibt, sondern immer je nach Kampagnenziel neue Konzepte gebastelt werden müssen.

In Zusammenarbeit mit stern.de und readers-edition.de gibt es dann auch noch einen Schreib- und Fotowettbewerb, bei dem man irgendwas gewinnen kann.

Ich warte ja immer noch auf das Angebot einer 3-jährigen Opel Antara Teststellung, damit ich morgens auf dem Weg zur Arbeit gemütlich offroaden kann.

Audi R8


Der Audi R8 sieht aus wie ein sehr vernünftiger Familienwagen und würde mir sicherlich gut stehen, hat ja auch zwei Getränkehalter.

Jamendo

Vor ein paar Tagen habe ich im Vorbeigehen bei Jotbe einfach so Jamendo entdeckt und bin ziemlich begeistert davon. Sicher, Last.fm rockt auch, aber ein Portal nur für Musik unter der Creative Commons Lizenz, das ist schon sehr kühl. Nodazu sind nette Usability-Features am Werk, die das Reinhören in Alben sehr erleichtern. Zum Download wird entweder BitTorrent oder eMule angeboten, was ich sehr elegant finde.

Jamendo erlaubt Künstlern, ihre CC-lizensierte Musik auf den Server zu laden, alles wird dann schön vertaggt und als Hörer kann man sich an vielen noch unbekannten Klängen erfreuen.

Ausdrucken, anhören, wegfaxen.