RTL II Action News und die Weblogs

Nico —  31.07.2004

man lernt nie aus. Laut RTL II Action News kann man bei jetzt.de bloggen:

Sophie Rüdinger aus Köln ist Blogger. Die 23jährige Anglistik Studentin führt seit drei Jahren ein öffentliches Tagebuch im World Wide Web. Ein sogenanntes weblog – abgekürzt BLOG. Unter ihrem Pseudonym Ellis Kaut schreibt sie auf jetzt.de ihre Gedanken und Erlebnisse nieder, die dann von anderen Bloggern kommentiert und verlinkt werden…[RTL II News]

Für mich bleibt ein Unterschied zwischen den Tagebuchschreibern in ihrer jeweiligen Community und den Bloggern. Aber gut, aufgrund des Beitrages gab es ordentlich viele neue Anmeldungen bei blogg.de, insofern ist das schon okay.

Witzig sind aber auch die eher verwirrten Postings auf dem Bloghaus a la „Mami hat die Fischstäbchen anbrennen lassen“ oder auch bei Blogger.de – Hilfe & Support.

4 responses to RTL II Action News und die Weblogs

  1. Der Link zu Blogger.de ist nicht mehr existent, den Beitrag habe ich vorhin erstmal gelöscht. Die Betreiber von Bloghaus sind/waren bestimmt auch im Urlaub…

  2. Die Frage mag banal klingen, aber: Worin liegt der Unterschied zwischen Tagebuchschreibern in einer Community und Bloggern? Zumindest äußerlich sehen die Blogs doch teilweise ziemlich gleich aus bzw. haben die gleichen Funktionen. Ich bin ein Neuling auf dem Gebiet (muss mich für die Uni in das Thema einarbeiten)… Daher würde ich mich über eine Antwort sehr freuen.

  3. Also ich sehe den Unterschied vor allem darin, dass Blogger nach aussen gerichtet sind und durch Verlinkungen sowie Kommentare offen für Feedback sind. Tagebuchschreiber sind eher nach innen gerichtet und wenn überhaupt, dann nur offen für die Community.

  4. Und während die meisten Online-Tagebücher (per Definition) sehr persönlich gehalten sind, berichten Weblogs über alle möglichen Themen, auch spezialisiert auf ein- oder mehrere. Der Autor eines Artikels muss dabei gar nicht so sehr im Mittelpunkt stehen (ausser bei kritischen Kommentaren vielleicht); es geht eher um die Information an sich, wie bei einem Zeitungsartikel.

    (Um die Verwirrung aber perfekt zu machen, schreiben manche Blogger auch Persönliches auf ihre Seite und nenne sie trotzdem Blog :o).)