Elternsanktionierter Punk

Nico —  26.11.2004

Gestern auf dem Weg zu Dubara Inn mussten wir im Auto mal wieder eine von Thorstens Punk-CDs ertragen. Bei einem Lied meinte einer der Mitfahrenden auf einmal: „Das war meine erste Punk-CD!“ Nun gut, ich kenne Punk noch aus den Zeiten der Schallplatten, aber was mich wirklich verwirrte, war der Nachsatz: „Die hat meine Mutter mir gekauft.“ So weit ist es also schon mit dieser Jugend, da müssen die Eltern eingreifen, damit nicht immer nur die Radio-Einheitssosse gedudelt wird. Ich stelle mir die CD-Übergabe so vor: „Hier Sohnemann, pack mal die Bravo-Schmusehits 47 beiseite und hör mal was ordentliches, du bist jetzt alt genug!“ Der Betroffene streitet dies vehement ab.

One response to Elternsanktionierter Punk

  1. ;-) Schön dar wir alle so ähnlich empfinden… *g*