43 Things – getaggte Ziele als Social Network

Auf so eine dämliche Überschrift muss man erst einmal kommen, aber es fällt sdchwer. 43 Things zu beschreiben. Man gibt dort Ziele ein, die man hat, kann diese mit einem Tag versehen, kann noch mehr dazu schreiben, kann sie direkt bloggen per API und kann dann sehen, wer alles noch dieses Ziel hat. Einen RSS-Feed gibt es natürlich auch.

Was das soll? Tja. So ganz erschliesst sich mir der Zweck auch noch nicht, vielleicht ein Motivationsnetzwerk? Vielleicht findet man neue Ideen, was man mit seinem Leben anfangen könnte? Für Leute ohne eigene Ziele bietet sich dann natürlich an, dass man per Click Ziele von anderen Leuten übernimmt.

[via: Launch: 43 Things (Signal vs. Noise)]

2 Antworten auf „43 Things – getaggte Ziele als Social Network“

  1. Different people are posting about 43 Things but the first time I heard about it was from Fred’s log mid December and I started to get interested in the new service back then. Sadly it fell through the cracks and

  2. mir gefällt die idee, gerade die querverweise zu leuten, die dieselbe idee hatten und die verwirklicht haben, haben meine verweildauer auf der seite deutlich verlängert… halte ich für ne lustige idee. bislang weitgehend sinnfrei, aber worth a try.

Kommentare sind geschlossen.