HSV: Danke, Hoyzer!

Das sind doch mal gute Nachrichten für den HSV:

Für eine Entschädigung im Gesamtvolumen von etwa zwei Millionen Euro hat Fußball-Bundesligist Hamburger SV auf eine Wiederholung des von Robert Hoyzer manipulierten Pokal-Spiels beim Drittligisten SC Paderborn (2:4) verzichtet. Der Klub erhält als Ausgleich eine Einmalzahlung von 500.000 Euro; außerdem wird die deutsche Nationalmannschaft im Oktober in der HSV-Arena ein Länderspiel gegen Japan oder China austragen.

Nach Jahren der Pleiten im DFB-Pokal kann der HSV dieses Jahr endlich mal ein bisschen Geld einnehmen. Danke, Robert Hoyzer!

Das sollte Ansporn genug sein für den HSV, in der nächsten Saison auch mal Runde 1 oder gar 2 hinter sich zu lassen.

KategorienAllgemein

Eine Antwort auf „HSV: Danke, Hoyzer!“

Kommentare sind geschlossen.