FDP ick hör Dir tappsen

Nico —  16.06.2005

Was soll denn das jetzt? Die ehemalige Pünktchenpartei war jahrzehntelang ein Garant für Forderungen a la „weniger Staat!“, „Partei der Besserverdienenden“ oder „Subventionsabbau“ und haben immer suggeriert, dass alles anders werden und die Republik florieren würde, wenn nur endlich die FDP und nicht die beiden sozialdemokratischen Parteien CDU und SPD an der Regierung seien.

Und nun das: FDP: Berliner Fraktionschef entfacht Mehrwertsteuer-Debatte. Ist das ein Teil der neuen Ehrlichkeit oder nur ein Ausdruck der finanzpolitischen Konfusion bei der FDP? Martin Lindner fordert eine Mehrwertsteuer-Erhöhung. Westerwelle redet immer von Steuersenkungen und lehnt eine Mehrwertsteuer-Erhöhung kategorisch ab, ob sich das vereinbaren lässt?

4 responses to FDP ick hör Dir tappsen

  1. Der schöne Guido wird vielleicht den Wahlparteitag nicht „überleben“. Viele haben noch im Kopf, wie er den Gerhardt vom Stuhl gebockt hat. Seine Eskapaden sind auch nicht unbedingt beliebt. Und Mehrwertsteuer ist etwas sehr Liberales. Überhaupt sollte man zur direkten Besteuerung übergehen. Allerdings wird es bei der jetzigen Situation keinen Leistungsabbau geben sondern halt beim Status quo mit der erhöhten MwSt nur das klaffende Loch geflickt – befürchte ich mal. Die Erhöhung kommt ganz sicher.

  2. abtmelchior 16.06.2005 at 20:00

    Der schöne Guido?

    Wenn schon dann bitte DasGuido.

  3. Die Erhöhung der MwSt. ist doch der einzige Weg, wie die FDP neue Steuermittel erschließen kann ohne die Unternehmerfraktion zu verschrecken. Und wenn im Gegenzug der Beitrag zur AV gesenkt werden kann. Umso besser….

    … für die FDP-Wähler.

  4. Wie Spiegel Online heute berichtet, danke Nico, schließt der Fraktionsvorsitzende der FDP in Berlin, Martin Lindner, eine Erhöhung der Umsatzsteuer nicht aus, falls die FDP in die Regierungsverantwortung kommen sollte. So sind die Jungs von der FDP,…