Nazi-Aufmarsch in Göttingen

Nico —  29.10.2005

Krischan dokumentiert die Vorbereitungen auf einen Nazi-Aufmarsch in Göttingen, inklusvie dem Übersprayen der Strassenschilder. Es sieht nach gereizter Stimmung in der Humboldstrasse aus.

Als ich noch in Göttingen studierte, da sind die Nazis noch nicht einmal auf den Bahnhofsvorplatz gekommen und konnten nicht durch die Stadt trampeln. Mehr dazu beim NDR.

4 responses to Nazi-Aufmarsch in Göttingen

  1. Irgendwie fühlt man sich seiner alten Heimat ja verbunden, auch wenn sie 450 km weit weg ist. Und so läßt es mich nicht ganz kalt, dass gestern in Göttingen mal wieder die Nazis demonstrieren wollten und es dabei zu Kravallen kam, weil Autonome Gegendemon…

  2. „Durch die Stadt trampeln“ ist übertrieben. „In vier Stunden nur die Strecke vom Bahnhof bis zur Ecke Kreuzbergring (nur durch den Schutz von ein paar tausend Polizisten geschafft) und dann nach Hause fahren müssen“ trifft es eher. Und zu verdanken ist dieser Erfolg den schwarzgekleideten Barikadenbauern und -anzündern.

  3. Ja, die Menge der Gegenspieler dies noch interessiert ist.. zusammengeschmolzen…

  4. jeder RICHTIGE deutsche hat einen nazi in sich und mir kann keiner sagen das er jeden türken, dens in deutschland gibt, mag weil es gibt immer solche assis die einfach nur zum , an die wand stellen sind