Elternabend im Kinderladen

„Ho-Ho Ho-Chi-Minh“-brüllend bin ich gestern umhängt mit meinem Palituch in den Kinderladen gestapft in dem unsere Tochter seit Anfang der Woche ist, habe mich auf einem unbequemen Kinderstuhl platziert und meine mit Wollsocken und roots-Schuhen verwöhnten Füße unter den Kindertisch gestreckt und gespannt die Eröffnung des Plenums abgewartet.

Die nächsten 2 1/2 Stunden standen unter dem Motto „es ist zwar schon alles gesagt, aber noch nicht von jedem“ und ich war letztendlich beeindruckt aus welchen Pillepalle-Themen man in Diskussionen kommen kann.

Ich freue mich schon auf das nächste Plenum, dann mit dem Reizthema „Fleisch“, wobei gestern abend schon das Erfassen eines Stimmungsbildes zu diesem Thema eine gute Dreiviertelstunde in Anspruch genommen hatte, bei knapp 20 Leuten.

Ich hätte nicht gedacht, dass Selbstverwaltung so anstrengend sein kann.

KategorienAllgemein

11 Antworten auf „Elternabend im Kinderladen“

  1. Aufmischen geht sicher auch gut mit „Ein Klaps hat meiner Kleinen noch nie geschadet!“, „Mitbestimmung ist doof!“ oder „Hier gibt es doch keine männlichen Praktikanten, oder?“. Okay, man wird dadurch zum Unsympathen, aber die soziologische Erafhrung soll sehr erfrischend sein, und Freunde will man daaa bestimmt nicht haben, oder?

  2. Don, danke, dass Du mich an diesen wunderbaren artikel erinnert hast. es war genau so, wie dort geschildert. nur ist meine schreibe nicht so, dass ich es so wundervoll ausdrücken kann.

  3. Tipps:
    Lass Dich nicht in den Vorstand wählen.
    Lass Dich nicht in den Vorstand wählen.
    Lass Dich nicht in den Vorstand wählen.

    Und wenn Du auf die Idee kommst, im Vorstand könntest Du etwas verändern und das alles ein wenig effektiver gestalten. Denk an meine Worte:

    Lass Dich nicht in den Vorstand wählen.

    Achja, und wenn Du meinst, das strukturieren zu wollen – nimm Dir beim nächsten Mal eine Stoppuhr mit und biete Dich als Diskussionsleiter an.

    Achja, und wenn Du bei der nächsten Sitzung früh nach Hause willst, lass von einem Praktkanten so um die 20 Seiten zusammenstellen, was man im Internet so zu Fleischverzehr von Kindern findet. Reiche das bei der nächsten Sitzung dem Plunum und schlage vor, dass Thema noch einmal zu vertagen… ;)

    Achja. Du hast Glück. In NRW werden die Kinder ja jetzt mit 5 eingeschult. Du musst das also nicht so lange machen. Aber herzlichen Glückwunsch zu Deinem zweiten Kind.

  4. > Achja. Du hast Glück. In NRW werden die Kinder ja jetzt mit 5 eingeschult. Du musst das also nicht so lange machen.

    Also Elternabende in der Schule finde ich noch schlimmer. Das hat jetzt allen so einen „ernsthaften“ Anstrich.

    „Wir sind ja nicht mehr im Kindergarten!“ oder so.

  5. Elternabend in der Vorschule haben den Vorzug, dass sie üblicherweise von erfahrenen Lehrerinnen geleitet, von Menschen die immerhin ein Studium erfolgreich abgeschlossen haben, die somit gewohnt sind Dinge zu strukturieren. Bisher muss ich sagen: Elternabende in der Schule sind im Vergleich zu der Kita-Kacke ein eindeutiger Fortschritt.

  6. Nebenbei, und fast schon off-topic, aber man muss immer weit in die Zukunft schauen. Gestern habe ich im TV gesehen, dass in NRW nach der vierten Klasse die Lehrervorschläge zur weiterführenden Schule verbindlich werden.
    Hey cool, der Horror geht weiter. Das gibt lustige Lummapostings auch noch in x Jahren. Den Artikel kannst Du ja schon mal anfangen…

  7. Wenn du zum Fleischplenum noch Input brauchst, weist meine Süße mich gerade darauf hin, dass ihr Bruder nur zweieinhalb Stunden weg von euch ja glückliche Tiere aufzieht und euch bestimmt gerne Fleisch liefert. Von Schweinen, die Hühner gejagt haben oder so was.
    (Und außerdem weist sie mich darauf hin, dass ich zum nächsten Elternabend in unserem grauenvollen Kindergarten zu gehen habe, weil sie die Leiterin nicht ertragen will. Wünscht mir schon mal starke Nerven).

  8. du meinst, ich soll mich da einbringen? lass ma, ich habe die gestern mit hinweisen auf blogs und wikis schon genug verwirrt. :)

  9. Komm erst einmal in die Schule. Da sind die Themen nicht besser. Die Sache wird aber bierernst genommen. Und wehe, Du übernimmst kein Amt, indem es ständig um wichtige Themen geht.

Kommentare sind geschlossen.