Shell V-Power Diesel – es stimmt wirklich alles

Nico —  14.10.2006

Lange war ich skeptisch, was diese V-Power Kraftstoffe angeht und dachte, dass das herausragende Feature die 5 Clubsmartpunkte sind, die man bekommt, aber nun habe ich Shell V-Power Diesel und muß sagen, ich bin echt begeistert.

Kaum war ich von der Tankstelle herunter, spürte ich das Röhren des Motors, er wirkte wie befreit und schien förmlich zu sagen „Los, Mann, gib Gas, ich brauche es!“ Und was für ein Sound, nie war Kombifahren so sportlich. Frauen blieben stehen, winkten mir nach, Männer fingen an zu schluchzen und sehnten sich nach dieser Kraft.

Danke, V-Power, Autofahren macht wieder Sinn. Es fühlt sich an, als ob ich einen neuen Motor habe. Das liegt bestimmt an der synthethischen Komponente GTL und Hochleistungs-Additivpaket.

Wunderwelt des Marketing. Noch nicht mal besser einparken kann ich mit dem Zeugs. Wann hat die Waschmittelwerbung eigentlich angefangen, mit ihrem „jetzt noch ergiebiger“ auch andere Bereiche zu penetrieren? Was kann der nächste Kraftstoff? Fährt der von alleine?

4 responses to Shell V-Power Diesel – es stimmt wirklich alles

  1. der unterschied zwischen v-power und anti-falten creme ist allerdings, dass man 5 clubsmartpunkte bekommt.

  2. Kommt drauf an wo man das alles kauft. Bei Tesco gibt’s auch fuer Anti-Flaten Kreme Clubcard Points. Und fuer den Sprit auch, solange man bei Tesco tankt. Allerdings gibt’s da kein v-power, sondern nur premium, unleaded und diesel.

  3. Weiss, weisser geht´s nicht. Warum also noch weiterentwickeln, wenn die Produktreife ihren Zenit erreicht hat? Oder geht es eben doch immer noch weisser?

  4. Ich glaube, dass V-Power und Optimax und wie all das Zeug heißt, nur dazu da ist, die Leute an hohe Spritkosten zu gewöhnen.

    „Einsfufzig? Na, ich tank ja nicht dieses teure .“