Flughafenjogging revisited

Heute morgen hatte ich mal wieder die tolle Idee, in nur 35 Minuten zum Flughafen Köln/Bonn zu fahren, eine Strecke, die eigentlich 15 Minuten dauert. Klar, Rückstau von irgendwo, lauter Leute, die bei Regen lieber auf der linken Spur mit 85 durch eine Tempo 120 Zone brettern wollen und ich kam also frohen Mutes und nur ein paar elegante Auslegungen der StVO später knappe 5 Minuten nach Beginn der Boardingtime am Flughafen an, konnte einen Automaten dazu überreden, meine Bordkarte ausdrucken zu wollen, aber natürlich blieb es nur bei der Intention und der Automat begab sich langsam in den Abstürzmodus. Also bin ich freudestrahlend zum nächsten Lufthansa-Ticketschalter gerannt und wurde informiert, dass man nichts mehr machen könne, es sei denn, ein Flight-Manager könne erreicht werden. Erst ging keiner ran, dann war der zuständige nicht da, dann gab es doch noch ein Go, aber keine Bordkarte, sondern ein orangenes Formblatt auf dem etwas gekritzelt wurde, das ich dann in Gate-Nähe gegen eine echte Bordkarte eintauschen sollen durfte. Also bin ich zur Security gerannt, danach mit einem fulminanten Sprint lächelnd mit herausgestreckter Brust zum Ticketcounter beim Gate und dann weiter zum Gate gerannt, nur um dann festzustellen, dass der Flieger gerade erst die ankommenden Passagiere ausspuckte.

Kann mir mal einer sagen, warum nicht irgendjemand in der Kette Automat-Ticketdame-Flight-Manager-Ticketgatedamen mich darauf aufmerksam hätte machen können, dass ich selbst rückwärts im Krebsgang noch locker den Flieger hätte erreichen können, wobei ich sicherlich eine ähnlich gute Figur wie beim Flughafenjogging gemacht hätte. Ich denke mal, dass ist nur Schikane für Leute, die sich nicht daran gewöhnen können, dass die Boardingtime nicht c.t. ist.

Dennoch bin ich dankbar, dass der Lufthansa-Flieger mal wieder unpünktlich war, heute abend wäre ich dann allerdings gerne pünktlich geflogen, da war ich zeitig am Flughafen.

KategorienAllgemein

7 Antworten auf „Flughafenjogging revisited“

  1. a) du hast kein Handy mit Ankunft / Abflug aktuell?
    b) du liest die Anzeigetafeln im Flughafen nicht?
    c) keiner blogged die aktuellen Flüge?

    Dabei bist Du doch sonst so modern! ;-)

    Gruß und bis bald mal am tollen Parkhaus 3 (ich liebe es, wenn man im Pulk auf jeder Etage dieselben verloren Gesichter wiedertrifft… \”jetzt bin ich mir sicher… auf DIESER Etage habe ich letzte Woche geparkt\”.

    Yosh

  2. Hör mal, die Einträge von Deinem …äh…Tagebuch tauchen bei blogg.de jeweils 3 mal auf. Das ist beim Lesen dort etwas nervig, sorry.

  3. ich habe das grosse glück, auch zu fuss zu \”unserem\” flughafen gehen zu können. dauert auch ca. 15 minuten…

  4. \”Kann mir mal einer sagen, warum nicht irgendjemand in der Kette […]\” – das erkläre ich Dir beim nächsten Bier … oder erzähle Dir einpaar Anekdoten aus meiner Lufthansa-Zeit …

Kommentare sind geschlossen.