Informationoverloaderei

Noch 3275 ungelesene Feed-Items. Das wird heute nix mehr, hab auch noch 100 ungelesene Emails. Nur.

Hab seit Tagen nicht mehr Twitter genutzt, nichts vermisst und auch keine Anfragen besorgter Mittwitterer bekommen, weil mein Äusserungen auf höchsten intellektuellem Niveau vermisst werden.

Mark all read ist ein klasse Feature, das wünsche ich mir oft auch im richtigen Leben.

KategorienAllgemein

4 Antworten auf „Informationoverloaderei“

  1. zumindest für die rss-feeds würde ich es in deiner vertrackten situation genau jetzt benutzen, morgen gibt es doch schon wieder viel neuere neuigkeiten…!

  2. Na, das find ich doch mal beruhigend. Hatte mich sowieso gewundert wie du neben emailen, bloggen, feedslesen (ach äh ja und arbeiten und familie haben) auch noch twittern kannst! Was auch schön ist (manche nennen es Zen): Feeds NICHT als gelesen markieren und sich TROTZDEM gut fühlen..
    :-)

Kommentare sind geschlossen.