Koalition ohne Müntefering – bald Neuwahlen?

Franz Müntefering ist von seinen Ämtern zurückgetreten, zur Halbzeit der Großen Koalition kommt jetzt auch die große Zäsur.

Wolfgang hat in seinem Artikel Prioritäten. Respekt. noch einmal dargelegt, warum Müntes Rücktritt einen großen Verlust für die Politik darstellt. Krebs ist ungemein heimtückisch, da wünsche ich mir sehr, dass Franz Müntefering seiner Frau die Kraft geben kann, die sie jetzt braucht.

Während Franz Müntefering für seine Entscheidung, aus familiären Gründen von allen Ämtern zurückzutreten von allen Seiten Respekt gezollt wird, wird jetzt natürlich fröhlich gemutmasst, wer denn seine Nachfolge antreten kann.

Für mich kommen eigentlich nur zwei Szenarien in Frage. Kurt Beck will sich nicht in die Koalition einbinden lassen, das ist verständlich, Klaus Brandner kennt niemand, also kann man die beiden schon mal abhaken. Bleiben noch zwei Leute, nämlich Olaf Scholz als Arbeitsrechtler und Sozialpolitiker mit dem Aufgabengebiet durchaus thematisch verbunden oder Andrea Nahles, die als Parteivize und Expertin für alles durchaus auch in Frage käme.

Meine Prognose: kommt Olaf Scholz, dann gibt es 2009 ganz normal Wahlen, kommt Andrea Nahles, stürzen wir und sofort in den Wahlkampf und wählen im Herbst 2008.

KategorienAllgemein

Eine Antwort auf „Koalition ohne Müntefering – bald Neuwahlen?“

Kommentare sind geschlossen.