Schill, Koks und die CDU

Dieses Video ist ein Schlag ins Gesicht der Scheinheiligen der sog. Christlich-Demokratischen Union, denn alle Sprüche gegenüber der SPD und ihrem Verhalten zur Linkspartei werden ad absurdum geführt, wenn man sich einfach mal klarmacht, wie leicht und locker die CDU Koalitionen eingeht, wie in Hamburg z.B. mit diesem koksenden und politisch wirren Ronald Schill. Derartige Menschen stellen eine viel grössere Gefahr für unsere Demokratie dar als irgendwelche oppositionellen Linkspopulisten.

KategorienAllgemein

18 Antworten auf „Schill, Koks und die CDU“

  1. Findste wirklich? \”Oliver hat auch nur \’ne Fünf\” fand\’ ich noch sie besonders überzeugend als Entschuldigung für eigene Fehlleistungen. Nur weil die CDU in Hamburg ins Klo gegriffen hat, wird Ypsilantis Idee nicht klüger.

  2. Stimme mit Dir überein, dass rechtsaußen für die Demokratie natürlich eine größere Gefahr darstellt als Linkspopulisten. Warum durch die frühere Zusammenarbeit der CDU mit Schill die Kritik an Ypsilanti ad absurdum geführt werden soll, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Wortbruch bleibt Wortbruch, egal ob man sich in guter Gesellschaft befindet (meines Wissens hatte Ole eine Koalition mit der Schill-Partei damals vor der Wahl aber gar nicht ausgeschlossen?).
    Überhaupt wird die Demokratie am meisten beschädigt, durch dieses ständige Mit-dem-Finger-aufeinanderzeigen. Es darf doch nicht sein, dass die Selbstoffenbarung eines scheinbar kaputten Menschen nun in irgendeiner Form Gefühle der Genugtuung hervorruft. Das hilft der politischen Diskussion wirklich nicht weiter

  3. Über den letzten Satz lässt sich trefflich streiten. Wer Recht hat, kann und wird uns nur die Geschichte zeigen.

  4. Nunja, der Mann ist – zugegeben – peinlich. Aber deswegen eine ganze Partei in Sippenhaft zu nehmen… Wie war das eigentlich damals mit Björn Engholm???

  5. Ich wußte gar nicht, daß in Hamburg damals vor der Wahl bekannt war, daß der Schill kokst.

    (Ich hätte auch sagen können: Dieser Artikel da oben ist ein Schlag ins Gesicht all derer, die immer noch annehmen, Politik ginge auch, ohne die erstbeste Gelegenheit für billigste Polemik in Gestalt verbal ausgestreckter Zeigefinger zu nutzen. Hast Du das nötig?)

  6. Ich finde es sehr merkwürdig, das es noch keine wirklich offene Erschütterung in der Gesellschaft über dieses Thema gibt. Hallo, ein Politiker wird beim Koksen entdeckt und steht im Video auch noch dazu.

    Es war in der Bildzeitung, es steht in allen Blogs, aber ich habe noch nichts von einer großen Empörung vernommen. Immerhin hat man Herrn Schill den Koksgebrauch schon lange vorgeworfen.

    Naja, vielleicht schicken wir zunächst den TV Streetworker hin, danach hilft Herr Zwegert bei der Kontosanierung;-).

  7. Das ist doch alles Koks von gestern: Die Koaltion in Hamburg (CDU, FDP und \’Partei Rechtsstaatliche Offensive\’) hat sich vor mittlerweile fünf – 5 -Jahren in Wohlgefallen aufgelöst. So langsam bekomme ich den Eindruck, dass Mitglieder der SPD lieber über Schill als über Ypsilanti reden wollen. :-)

    Was sagt George W. immer, wenn es ihm zu heiss wird: \’911!\’.

  8. Weil jemand zig Jahre nach der angesprochenen Koalition kokst war damals die Koalition schlecht? Sehr arme Argumentation.

    Schill hat heute in Deutschland nichts mehr zu melden, soll er koksen so viel er will.

  9. Kinnings, es geht darum, dass grundsätzlich mit zweierlei mass gemessen wird. Schon zur zeit der koalition zwischen cdu, fdp und schill war bekannt, dass schill einen eher zweifelhaften ruf hat. Das war den protagonisten der cdu egal, daher nenne ich sie scheinheilig.

  10. Scheinheilig ist Herr Beck. \”Niemals mit den Linken\” -> \”Nur unter ganz bestimmten Umständen mit den Linken\” -> \”Vielleicht mit den Linken\” -> \”Ypsilanti, mach klar mit den Linken\”.

    Oder Frau Ypsilanti, die erst antreten will, dann wieder doch nicht und nachdem man einer Frau, die 16 Jahre in der Partei ist, mit dem Auschluss droht, um sie umzustimmen, dann doch wieder antreten möchte.

    Die SPD macht sich zum Affen. Ein Haufen voller Lügner, Labersäcken und Ahnungslosen. Wie soll denn jemand guten Gewissens die SPD wählen? Die haben doch in der Partei alle völlig unterschiedliche Meinungen?! Es gibt keine klare Linie, keine gültigen Versprechen und und und. Wer die SPD wählt, kauft die Katze im Sack.

  11. seh ich alles ein. Ich muss aber dazu sagen, dass ich es sehr befremdlich finde, dass dieses Video irgendeine deiner Thesen stützen soll, denn
    1. ne Nase Koks ist schnell mal gezogen, das Witzchen darüber ist unter Umständen automatisch dabei. So wie er sich in dem Moment gibt, das ist wie bei Jungs, die in der Jugend an der Zigarette ziehen und darüber fantasieren, wie gut die sind, oder wie stark oder whatever, will sagen, der Mann ist offensichltich allenfalls Amateurkokser.
    2. Selbst wenn er dann und wann zuvor schon ne Nase gezogen hat, was bitte sollte das belegen? Für mich belegt es nur, dass wieder mal jemand, vollkommen ahnungslos in bezug auf Drogen, die allgemeine Hysterie gegen diese, populistisch nutzt. Aber der nächste Vollrausch auf der CeBit wird fein getwittert, denn Alkohol ist gesellchaftlich besser dran. Das ist dermaßen verquer, dass ich eigentlich vermuten müsste, diese zeilen seien von einem unionsanhänger publiziert worden.

    Also nochmal langsam zum mitschreiben. Schill = übel! ganz sicher! Aber nicht weil er ne Nase Koks gezogen hat. Das ist ganz schlimmer Unfug.
    (sucht wäre natürlich ein anderer Level. Eine Kokainsucht versteckt man aber, wenn man im Rampenlicht steht, eher nicht)

  12. Es mag ja sein, daß Schill schon damals einen zweifelhaften Ruf hatte. Nur was beweist das?
    Frau Y. hat – im Gegensatz zu Herrn Schill – vor der Wahl eine eindeutige Aussage gemacht: Niemals nicht mit den Linken. Und sie hat genau diese Aussage nach der Wahl zurückgenommen. Das nennt man gewöhnlich Wortbruch.

    Soweit ich weiß hat Herr Schill vor der Wahl nicht behauptet, er kokse nicht.
    Wo genau meinst Du werde hier mit zweierlei Maß gemessen?

  13. Nico, dies ist doch nicht wirklich Dein Niveau. Schill hat gekokst, passt nicht zu einem Law & Order – Jungen, da gebe ich Dir recht, aber es ist kein Vergleich was in Hessen passiert. Der SPD schwimmen die Felle davon und jetzt kommt da so ein doofes Koksvideo von einem Ex-Koalitionspartner.

    Was ist wenn jetzt ein Video auftaucht bei dem ein Mitglied der LINKEN kokst, was dann?

    Die SPD muss sich jetzt mal sortieren und dann wird das auch wieder. Mit Frau Metzger habt ihr doch ganz gute Leute in Euren Reihen, macht was draus!

  14. Jungs, ihr seid klasse. Es ist doch offensichtlich, dass die CDU grundsätzlich mit zweierlei Maß misst, da ist Schill ein schniefendes Beispiel für.

    Was Hessen angeht: es gab immer die Praxis, dass die Länder selber entscheiden können, mit koaliert werden soll. Frau Ypsilanti hat auch schon erläutert, wie sie die Wendung hin zur Linkspartei rehctfertigt.

    Philipp: das ist argumentative Kinderkacke. Glaubst du im enrst, dass Parteien gleichgeschaltete Kanzlerwahlvereine sein sollten. Es gibt immer mehrere Meinungen und Strömungen, und das ist gut so, das hält Parteien lebendig, jedenfalls die SPD.

  15. Leute, Leute!

    Die Tatsache, dass Schill mal eine Line gezogen hat, ist laut eurer Aussage nichts wirklich erschreckendes oder neues.
    Damit habt ihr sogar recht. Nur leider wird in den Medien auch geschrieben, dass Schill seine Meinung zu \”Negern\” zum Besten gibt und uns unter anderem sagt, dass er diese immer etwas härter bestraft habe. Die \”reinrassigen Neger\” benehmen sich seiner Aussage nach wie Tiere.
    Ich wohne seit sieben Jahren in HH und erinnere mich gut daran, dass es solche Vorwürfe gegenüber der PRO schon damals gab. Das hat die CDU/FDP allerdings einen Dreck interessiert, ebenso die Tatsache, dass die PRO ein unkalkulierbarer Haufen mit einem Populisten an der Spitze war. Die LINKE ist dagegen nicht annähernd so schlimm.

  16. Für Hessen den Besten! oder: Wann findet sich die SPD endlich mit der Rolle des dienlichen Mehrheitsbeschaffers, der immer umfallen muss, ab? Im Bund hat es doch auch geklappt.

Kommentare sind geschlossen.