Schöner twittern mit Brizzly

brizzly_125Brizzly ist ein web-basierter Twitter-Client, der vom Team rund um Jason Shellen entwickelt wurde, der u.a. auch schon bei der Entwicklung von Blogger.com und Google Reader eine entscheidene Rolle gespielt hat. Brizzly kann sicherlich noch längst nicht alles, aber dafür ist die Usability top und man kann Leute in Gruppen organisieren und Direct Messages als Chats in der Seitenleiste nutzen. Bilder und Videos werden inline dargestellt, was ich ziemlich lässig finde – Replies und Retweets sind ebenfalls sehr einfach möglich, Usermanagement und Suche gibt es natürlich auch.

Derzeit ist Brizzly Invite-only, aber wenn man sich brav anmeldet, bekommt man auch einen Invite, jedenfalls hat das bei mir so geklappt.

4 Antworten auf „Schöner twittern mit Brizzly“

  1. An Murks wie Blogger oder Google Reader mitentwickelt zu haben, ist meiner Ansicht nach ja nicht unbedingt eine Empfehlung…!? ;)
    Kann aber auch an mir und meiner mangelnden Begeisterung für Produkte aus dem Hause Google liegen…

    Brizzly macht in Sachen Funktionalität durchaus einen guten Eindruck — aber ich kenne kaum jemanden, der Twitter tatsächlich im Browser nutzt, sondern vorwiegend über entsprechende Desktop-Apps…

    So gesehen erscheint mir eine Browser-basierte Lösung eher wie ein Rückschritt…

  2. @happy-buddha: Ja, schon klar…aber mir wäre eine vernünftige Desktop-App lieber, als mir selbst aus einer Browseranwendung eine schnitzen zu müssen…! ;)

Kommentare sind geschlossen.