Die überflüssige Tabubruch-Diskussion

Die SPD hat sicherliche viele Diskussionen, die dringend zu führen sind. Aber eine Diskussion ist so überflüssig wie eine schwarz-gelbe Koalition: die Diskussion über den Umgang mit der Linkspartei.

Die SPD macht beim Umgang mit der Linkspartei einige grundsätzliche Fehler:
1. Die SPD geht, ähnlich wie bei den Grünen in den 80ern, davon aus, daß die Wähler der Linkspartei eigentlich der SPD gehören, man diese aber wiederholen könne, wenn man zeige, daß die Linkspartei nicht regierungsfähig ist. Die SPD sieht die Linkspartei und ihre Wähler immer noch als Abtrünnige, mit denen man nichts zu tun haben darf.

2. Weiterhin will man mit einigen handelnden Personen nichts zu tun haben, entweder wegen Stasi-, SED- oder SPD-Vergangenheit, oder wegen persönlicher Animositäten. Hier wird völlig negiert, daß Teile der Bevölkerung keinerlei Animositäten gegenüber dieser Partei und diesen Personen hegt und diese auch noch gewählt hat. Das sollte man respektieren.

3. Die SPD lässt sich die Diskussion um den Umgang mit der Linkspartei seit Jahren von extern aufdrücken und glaubt irgendwann selber, daß dieses ein Thema sei. Als Partei sollte man die Themen selber setzen und sich nicht eine Diskussion von außen aufdrücken lassen.
“Die überflüssige Tabubruch-Diskussion” weiterlesen

CDU soll von Piratenpartei Internet lernen

Ole von Beust fordert: CDU soll von Piratenpartei Internet lernen – na, da bin ich mal gespannt. Immerhin hat nun mal jemand begriffen, daß das Internet nicht nur so eine Sache ist, die vorbei geht. Nur gehe ich mal nicht davon aus, daß die partiziaptorischen Elemente und der diskursive Ansatz beim Internetverstehen der CDU auf der Strecke bleiben werden.

Aber eigentlich finde ich, die CDU hat sich bislang sehr gut und ehrlich präsentiert.
“CDU soll von Piratenpartei Internet lernen” weiterlesen