Fernsehen der Zukunft? Erst einmal Hulu Plus

Nico —  30.06.2010 — 3 Comments

William Gibsons bekanntes Zitat “the future is already there, it is just unevenly distributed” kommt mir sofort in den Sinn, wenn ich mir das Angebot von Hulu Plus so angucke. Während wir in Deutschland über GEZ und das Löschen von Inhalten aus den Mediatheken diskutieren, bieten die Networks ABC, NBC und FOX in den USA ausgewählte Inhalte über Hulu an und haben jetzt mit Hulu Plus ein Produkt vorgestellt, daß für $9,99 monatlich den User in die Lage versetzt, sich die Inhalte in HD-Qualität auf iPhone, iPad, TV, PC und bald auch auf XBox 360 und PS3 anzusehen. Das finde ich ziemlich praktisch und ärgere mich gleichzeitig maßlos über die Geo-Retardation, die mir nicht erlaubt, diese Inhalte zu konsumieren, da ich in Deutschland und nicht den USA wohne. Mich nervt es, daß diese Inhalte nicht global verfügbar gemacht werden, sondern daß man auf Aussendungen im Heimatland warten soll.

Allerdings zeigt Hulu Plus deutlich, wohin die Reise geht. Die Inhalte stehen im Vordergrund, nicht der Übertragungskanal. User geben Geld aus, um diese Inhalte dann konsumieren zu können, wenn und wann sie es wollen, denn sie wollen sich nicht nach der Programmplanung der Sender richten müssen.

3 responses to Fernsehen der Zukunft? Erst einmal Hulu Plus

  1. Sehr schön! War allerdings auch abzusehen. Auch, dass wir in Deutschland so lange warten müssen, bis die Sender als große Verlierer darstehen, weil sich die Produktionsfirmen und Vermarkter selbst zu helfen wissen.

    Broadcasting braucht in 5 Jahren kein Mensch mehr. On-Demand wird zum Standard. Auch bei uns. Die Frage ist nur, wer daran verdient. Die GEZ hoffentlich nicht mehr.

  2. Die Ländersperre ist dank VPN-Server zum Glück kaum ein Problem. Es ist traurig das Dienste dahingehend beschränkt werden. Ich meine im Fall von TV-Serien kann ich es sogar noch nachvollziehen. Wenn dann aber zB auf YouTube Videos gesperrt werden, von Künstlern die nie in Deutschland veröffentlicht werden, ist es einfach nur lachhaft.

    Hulu selbst nutze ich schon seit Jahren. Ich mag den Service aber bisher bestand das Problem darin, dass man nur die letzten 3-4 Folgen einer Serie schauen kann. Das ändert sich mit Plus. Die App läuft sehr stabil. Habe gerade mal geschaut was schon alles in der Bibliothek drin ist. Einfach nur ein gigantischer Umfang, weshalb ich defintiv ein Plus Abo löse (wenn verfügbar). Gibt zwar immer noch Werbung in den Serien aber damit kann man leben.

    Denke bis Deutschland soweit ist, werden noch viele Jahre vergehen. Wie üblich hängen wir ja gerne 2-4 Jahre hinterher. Oder irgendjemand wie die GEZ funkt dazwischen. Ist ja auch bei Spotify (was die Musikbranche momentan revolutioniert) der Fall.

Trackbacks and Pingbacks:

  1. Videos im Web: Das lange Warten auf ein europäisches Hulu » netzwertig.com - 13.07.2010

    [...] Streaming aktueller TV-Serien und Filme im Browser oder über einen Desktop-Client. Mit Hulu Plus gibt es seit kurzem auch eine Bezahl-Variante, die unter anderem eine noch größere Videobibliothek sowie den Zugriff über externe Geräte [...]

Los, kommentier das mal!