Mobiler Werbemarkt: Apple und Android vorne

Nico —  18.07.2011

Das Mobile Ad Network InMobi hat mal zusammengestellt, wie sich das Inventar im Bereich Mobile Advertising in Europa entwickelt. A first for Apple: Tops Nokia for mobile ad requests in Europe:

“The Q2 2011 results show another major inflection point for mobile advertising in Europe,” writes InMobi’s Rob Jonas, VP of Europe and Middle East operations. “Smart devices, driven by iPad, iPhone, and Android devices, are now defining the mobile experience for the majority of Europeans.”
Both Apple and Nokia saw over 2 billion ad impressions in the second quarter, but Apple managed a 90 million impression lead. Apple’s European ad share grew 3.3 points to 19.5 percent, while Nokia fell .9 points to 18.7 percent. The news means that one in five mobile ads served in Europe over the last quarter went to an Apple device.

Apple und Android wachsen weiter kräftig, aber es sieht so aus, daß Nokia den Trend zum Smartphone bislang nicht für sich nutzen konnte. Das sind gute Nachrichten für alle Entwickler, man kann sich auf zwei Plattformen konzentrieren.

Was bei dieser Infografik fehlt: Die Clickraten und vor allem die Kampagnenziele, wieviel davon ist zur Lead-Generierung, wieviel für Abverkauf, und so weiter. So kann man nur sehen, daß jede Menge Impressions ausgeliefert werden. Aber das bedeutet noch nicht viel, für Werbetreibende sind dann noch andere Faktoren relevant.